Der Quantencode für ewige Jugend

0

Marlin Schenk pflegte 2 Jahre lang seine gebrechliche Mutter und realisierte in dieser Zeit, dass andere Senioren im selben Alter weitaus fitter und vitaler waren. Er stellte sich daraufhin die Frage, was es mit der Gebrechlichkeit auf sich hat, und ist dem auf den Grund gegangen. Daraus ist 2012 ein Konzept entstanden, das heute als Online-Programm Synergaging erhältlich ist. Hier erzählt er davon.

Bei einer Sache sind wir uns alle einig: Unsere Gesellschaft wird alt und gebrechlich, immer schneller und immer mehr, und das erwiesenermaßen bereits ab dem 30. Lebensjahr! Spätestens! Aber warum verlieren so viele Menschen im Alter ihre Selbstbestimmung? Wenn wir „nur“ einfach altern würden, dann folgten wir einem rein biologischen Prozess, der nichts weiter ist, als das Voranschreiten in der Zeit in Abwesenheit von Krankheit. Das Altern beschränkt sich damit auf den Körper. Der Körper versteift im Alter immer mehr, bis er im Tode maximale Starre erreicht! Das ist seit hunderten von Jahren die gängige Ansicht fernöstlicher Lehren. Heute beginnt die Versteifung schon viel früher, und nicht nur beim Körper, denn Körper und Geist arbeiten nun mal eng zusammen. Die Augen verlieren an Beweglichkeit, weil Nahsicht auf Handys und PCs, sowie der Aufenthalt in Räumen zur Regel geworden sind und dem Auge die entspannende Fernsicht fehlt. Dadurch büßt es an Sehschärfe ein, und der Geist verspannt (verengt) sich. Ein verspannter Geist aber vermag den Körper nicht gebührend zu bewegen. Das Beschäftigen mit stupiden Dingen haut mit in die Kerbe. All das spiegelt sich im Starren wider. Alt werden ist damit in erster Linie eine mentale Angelegenheit. Wenn du eine Idee dafür haben möchtest, wie es energetisch um deine Augen und den Geist bestellt ist, findest du bei uns kostenlose Übungen. Näheres dazu unten!

Altwerden beginnt im Kopf: Die verhängnisvolle Verkettung

Mit einem verspannten Geist, starrenden Augen und einem kraftlosen Körper, verlieren wir immer mehr unsere Leistungsfähigkeit. Das mag im 30. Lebensjahr noch nicht so auffallen, aber der Körper ist ein Langzeitspeicher. Er merkt sich alles und summiert die Erfahrungen. Nicht in der Kraft zu sein, lässt uns leiden, Angst haben, Möglichkeiten verpassen, und wir setzen uns immer öfter die Scheuklappen auf. Die Folge: Wir kapseln uns ab, verengen unser Bewusstsein, begrenzen uns, blicken nicht mehr hin und verlieren an Lebensqualität. Dabei realisieren wir nicht, wie sehr wir unseren Körper in das Dilemma miteinbeziehen. Er wird schwerfällig, und Zipperlein treten auf. Doch anstatt eine emotionale Beziehung zu ihm aufzubauen, gehen wir zum Arzt, damit er uns Pillen gibt, weil wir nicht an uns arbeiten wollen. Dabei würde allein schon die Frage helfen: „Was macht mich glücklich?“ Und wenn die Antwort gefunden ist, es umzusetzen.Unser Körper ist eine Intelligenz mit großen Selbstheilungskräften. Wir können ihn dabei behindern, oder unterstützen. Es hilft ihm immens, wenn wir loslassen, weil wir dadurch unser Sein befreien und im Außen günstigere Umstände erzeugen. Und da Innen wie Außen ein universelles Gesetz ist, stellen wir mit Loslassen auch in unserem Körper ein besseres Zellmilieu her, weg vom Sauren und hin zu wellnessartigen Zuständen in uns selbst. Denn ohne ein ausgeglichenes Zellmilieu nutzen die besten Gedanken nichts. Gerne wird vom Auflösen von Glaubenssätzen gesprochen und davon, seinen Fokus positiv auszurichten. Doch gibt es genügend Menschen, die der Meinung sind, dass das nichts bringt, weil sich bei ihnen nichts ändert. Vielleicht sind daran aber „nur“ gedrosselte Mitochondrien, sowie ein saures Zellmilieu Schuld. Bei dieser Art von Übersäuerung helfen keine Basenbäder. Weitere Tipps dazu findet man im Buch „Der Synergaging-Pfad“. Auch unsere Drüsen reagieren sehr feinfühlig auf Gedankenenergie und Emotionen – und auf Licht, am besten von der Sonne. Die Kraft von Sprache und Gedanken lässt dich nicht nur altern, wenn mit der Rente dein Selbstwert sinkt. Sie trübt auch das Licht, das die Zirbeldrüse berührt. Ein heller Charakter erhellt die Zirbeldrüse, und eine dunkle psychische Verfassung macht sie dunkel. Das beeinflusst deinen Schlaf, wie dein gesamtes Leben. Gute Gedanken geben der Zirbeldrüse Licht und haben einen hohen Einfluss auf die Regulation der Zellen.

Hol dir den Heiligen Gral der ewigen Jugend

Diese kleine Exkursion zeigt, dass viele Faktoren das „Altern“ beeinflussen. Unsere Experten unterstützen dich bei allen Veränderungen durch die gran-diosen fünf Naturzyklen. Neben neuen Erkenntnissen zur Ernährung, kommt auch das körperliche Training zur Sprache, mit dem du der Gebrechlichkeit vorbeugen kannst. Rückenschmerzen, Bluthochdruck, Osteoporose, Diabetes, Herz-Kreislauf-Probleme sind fiese Pflegefallen. Wenn du sie umgehst, dann bekommst du nicht nur die gewünschte Vitalität, sondern auch ein besseres Körpergefühl, Schutz vor Verletzungen, mehr Selbstbewusstsein, bessere Körperkontrolle und ein stärkeres Immunsystem. Du gewinnst mehr Klarheit und Energie für den Alltag und wirst mehr trinken. Letzteres macht deine Zellen happy, erst recht, wenn du etwas über gesundes Wasser erfährst. Mit den Zellen beginnt es, und bei ihnen endet es. Lass dich beim Online-Programm Synergaging von neun hochkarätigen Experten auf eine Sightseeingtour durch ein herrlich-fremdes Gebiet begleiten, das gerade erst neu erschlossene fantastische Gebiet von Synergaging mit Vitalität und Fitness auf allen Ebenen. Als Mitglied der ersten interaktiven Aktionsgruppe auf diesem Gebiet, motiviert dich der dynamische Austausch mit Gleichgesinnten. Mit dem lebenslangen Zugang zum Online-Studienzentrum fühlst du dich an die Hand genommen und hast immer den richtigen Rat an deiner Seite, und falls es doch mal schwierig wird, hilft das 1:1 Video-Coaching. Damit sich dein Bewusstsein dauerhaft umstellt, gibt es kostenlose Bewusstseinshilfen für alle Teilnehmer. Zum Vertiefen, Informieren und für die Einschätzung deines aktuellen Ist-Zustands steht für dich umfangreiches kostenloses Material auf www.synergaging.de zur Verfügung.

GRATIS-DOWNLOADS ZUM ÜBEN UND VERTIEFEN
Nutze die Möglichkeit, den Artikel zu vertiefen, und erziele mit den Downloads schnell Erfolge. Natürlich steht dir auch unser Synergaging-Camp zur Verfügung. Mehr dazu auf unserer Residenz http://synergaging.de/downloads. Hier warten schnell umsetzbare und knackige Übungen auf dich. Mit diesen Übungen lernst du:
– Wie es um deine Augenenergie bestellt ist
– Ob dein Geist eingeengt, verspannt,
oder locker und frei ist
– Wie du in zehn Minuten täglich zu einer guten Augenenergie und damit zu besserem Sehen kommst
– Den Unterschied zwischen verkrampftem und entspanntem Sehen kennen
– Ob und, wenn ja, wie blockiert dein
gesamter Körper bereits ist

Buchtipp:
Marlin Schenk
Tina Albrecht
Der Synergaging-Pfad
Eigenverlag, € 9,99

 

Share.

Hinterlass eine Antwort