Fit bleiben im Alter

0

Vielen Menschen fällt es schwer, sich im Alter regelmäßig zu bewegen. Gerade dann ist dies jedoch sehr wichtig, denn ausreichende Bewegung ist ein wichtiger Indikator für Gesundheit. Wer sich regelmäßig bewegt und auch im Alter noch Sport treibt, darf sich auf einen gesunden Lebensabend freuen. Um fit zu sein, sind aber nicht nur Sport und Bewegung wichtig, auch andere Indikatoren müssen stimmen.

Wichtige Voraussetzungen für ein vitales Altern

Wer im Alter fit sein möchte, sollte bereits in jungen Jahren darauf achten, was er seinem Körper zumutet. Von Nikotin sollte man generell die Finger lassen, Alkohol nur in Maßen genießen. Darüber hinaus muss auch die Ernährung stimmen. Fettiges, Süßspeisen und Fast Food sollten nur gelegentlich auf dem Teller landen, stattdessen sollten vor allem Obst, Gemüse und Fisch auf dem Speiseplan stehen. Doch auch in jungen Jahren ist Bewegung wichtig. Jogging, Radfahren und Schwimmen ist nur eine kleine Auswahl sportlicher Betätigungen, die man immer wieder in seinen Alltag einbauen sollte.

Bewegung im Alter hält gesund

Mit zunehmendem Alter lässt auch die Leistungsfähigkeit des Körpers nach. Tätigkeiten wie Treppensteigen, die früher ohne Probleme bewältigt werden konnten, werden immer schwieriger. Um die körperliche Selbstständigkeit zu bewahren und auch im Alter noch die Einkaufstasche nach Hause tragen zu können, ist regelmäßiges Training unerlässlich. Vielen Senioren, die im Alter anfangen Sport zu treiben, geht es nicht nur körperlich besser, sie fühlen sich auch geistig fitter. Doch nicht jede Sportart ist für Senioren geeignet, das Training sollte vielmehr an die körperliche Verfassung angepasst werden. Denn wer seinen Körper überfordert, riskiert schnell eine Verletzung.

Welche Sportarten sind für Senioren geeignet?

Für Senioren eignen sich vor allem Sportarten, die die Gelenke schonen. Diese bereiten nämlich im Alter oft Probleme und sollten daher nicht überlastet werden. Wer Schwierigkeiten hat, sich zu motivieren, der sollte sich in einem Verein anmelden. Gemeinsam macht Sport einfach mehr Spaß, außerdem kann man so neue Kontakte knüpfen. Zu geeigneten Sportarten für Senioren zählen:

Nordic Walking, Wandern und Radfahren

Da besonders sportliche Aktivitäten an der frischen Luft zu empfehlen sind, stellen diese Aktivitäten eine gute Möglichkeit dar, die Ausdauer zu fördern. Wem Nordic Walking noch eine Nummer zu schnell ist, der kann sich auch einfach mit Wanderspaziergängen fit halten. Menschen, die Probleme mit der Hüfte oder den Knien haben, kommen oft mit dem Fahrrad besser zurecht.

Schwimmen

Schwimmen zählt zu den gelenkschonendsten Sportarten überhaupt und ist deshalb besonders gut für Senioren geeignet. Gleichzeitig trainiert es alle wichtigen Körperpartien.

Gymnastik

Gymnastikkurse stellen eine gute Möglichkeit dar, den eigenen Körper auf Vordermann zu bringen. Hier steht vor allem die Gelenkigkeit im Vordergrund. Durch die verschiedenen Übungen bleibt man fit und vital. Wer sich mit den Übungen an Land schwer tut, sollte zunächst Wasseraerobic-Kurse besuchen.

Wassergymnastik schont die Gelenke.

Kraftsport

Senioren müssen natürlich keine Gewichte mehr heben können. Kleine Kraftübungen, die sich einfach in den Alltag integrieren lassen, helfen aber dabei, die Vitalität zu bewahren. So können Alltagsaufgaben einfacher bewältigt werden.

 Vor dem Training einen Arzt konsultieren

Senioren, die lange Zeit keinen Sport getrieben haben, sollten zunächst einen Arzt aufsuchen, um mit diesem gemeinsam einen Trainingsplan zu entwickeln. Das gilt insbesondere für diejenigen, die bereits Verletzungen erlitten haben oder sich mit Gelenkproblemen herumschlagen. Besonders dann ist es wichtig, dass das Training genau auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt wird. Der Arzt kann außerdem auch Menschen im Rollstuhl dabei helfen, sich fit zu halten. Für diese Personen ist es nämlich genauso wichtig, sich viel zu bewegen und Sport zu treiben. Wenn man nicht alleine zum Sportkurs oder ins Fitnessstudio kommt, können Freunde und Familie oder bei pflegebedürftigen Senioren eine Pflegekraft helfen und mittrainieren. Zusammen macht Sport viel mehr Spaß und man motiviert sich gegenseitig.

Fazit

Wer im Alter fit sein möchte, sollte dafür schon früh den Grundstein legen. Eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung sollten in jedem Lebensabschnitt eines Menschen eine wichtige Rolle spielen. Für Senioren empfehlen sich besonders gelenkschonende Sportarten, dabei kann auch der tägliche Spaziergang eine wichtige Stütze für die Gesundheit sein. Senioren, die dies in ihrem bisherigen Leben nicht berücksichtigt haben, sollten sich aber nicht entmutigen lassen. Denn wenn es um Sport im Alter geht lautet das Motto: Besser spät, als nie!

Share.

Hinterlass eine Antwort