Gesunde Materialien sorgen bei Öko-Möbeln für Lebensqualität

0

Bewusster leben bedeutet, das Leben in all seinen faszinierenden Facetten wahrzunehmen und es im harmonischen Einklang mit der Natur und in Verantwortung für Andere sinnvoll zu gestalten. Ein wohngesundes Lebensumfeld gehört zweifellos dazu. Bei der schönen Ausstattung des eigenen Zuhauses sollte deshalb unbedingt darauf geachtet werden, dass neue Möbel ökologisch nachhaltig, unter sozial fairen Arbeitsbedingungen und aus gesunden Materialien hergestellt wurden, die Mensch und Umwelt nicht belasten.  

Viele Möbelhersteller bieten inspirierende Wohnideen und sehenswerte Designs an, die das Wohnen und Schlafen angenehmer machen sollen. Aber nur die wenigsten achten in Fertigung und Produktion sehr konsequent darauf, dass vom Bettensystem über das Bad bis zum Sofa oder die Kinderzimmerausstattung alles schadstofffrei ist und bleibt. Umso wichtiger ist es deshalb, sich von Anfang an für einen Möbelanbieter zu entscheiden, der sich seiner hohen ethischen Verantwortung für Mensch und Umwelt stets bewusst ist, und dessen Möbelsortiment sich ganz konsequent an diesen unverzichtbaren Leitlinien ausrichtet. Doch wie findet man genau das Unternehmen, das ökologisch transparent und bis in jedes Detail ein nachhaltig wohngesundes natürliches Lebensumfeld garantiert? Wir zeigen Ihnen, an welchen wichtigen Kriterien Sie es zweifelsfrei erkennen können.

Schadstoff-Prüfungen, umfassende Tests und Qualitätssiegel schaffen Transparenz

Ein in allen Produktionsschritten transparenter Möbelspezialist möchte nichts „verbergen“, sondern hat ein natürliches Interesse daran, dem im besten Sinne kritischen Kunden jederzeit zu zeigen, dass er stets verantwortungsvoll handelt und herstellt. Dazu gehört, dass er völlig markenunabhängige Prüfinstitute, Stiftungen, Verbände und Medienpartner auffordert, seine ökologischen Möbel, Produkte und Accessoires ausgiebig zu testen. Regelmäßige Schadstoffprüfungen nach strengsten ökologischen Kriterien gehören hier ebenso selbstverständlich dazu, wie die freiwillige Veröffentlichung von Testergebnissen und ihm verliehenen Testauszeichnungen traditionell kritischer Verbrauchermagazine (u.a. der Zeitschrift Öko-Test oder von Stiftung Warentest). Auch anerkannte Qualitätszeichen sind ein unabdingbares Qualitätskriterium: z. B. „NATURTEXTIL BEST”, das vom Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft vergeben wird. Es kennzeichnet Textilien aus Naturfasern, die nach höchsten Standards umweltschonend und sozialverträglich produziert wurden. Hinzu kommen regelmäßige freiwillige Schadstoff-Prüfungen von Rohstoffen, die alle Vorlieferanten und Partner-Manufakturen durch unabhängige Prüfstellen konsequent auf mögliche Schadstoffe untersuchen.

Die Natur als wertvoller Rohstoff für eine sehr ressourcenschonende Möbelproduktion

Die Natur ist nicht nur die Quelle allen Lebens, sondern der wertvolle Ursprung unseres persönlichen Wohlbefindens. Hochwertige Materialien natürlichen Ursprungs bilden somit die beste Basis für verantwortungsbewusstes Wohnen nach Maß – für ein gesundes Raumklima und exzellente Wohnwerte, die über Generationen hinweg nachhaltig ökologisch begeistern. Achten Sie deshalb beim Möbelkauf unbedingt darauf, ob der Möbelhersteller auch hier größtmögliche Transparenz und informative Klarheit bietet. So sollten Sie bereits auf dessen Webpräsenz ganz deutlich erkennen können, welche Rohstoffe er beim Bau Ihrer Wunschmöbel verwendet. Schließlich haben Sie den verständlichen Wunsch und das Recht darauf, exakt darüber informiert zu werden, welche Materialien verarbeitet werden. Und falls Sie vor oder während ihres Möbelkaufs Fragen haben, sollte Sie der Möbelanbieter mit besonderer fachlicher Kompetenz und individueller persönlicher Beratung überzeugen.                     

   

Share.

Hinterlass eine Antwort