Detox-Tage mit Hildegard von Bingen

0

Im ersten Hildegard-von-Bingen-Hotel, dem Pirchner Hof im Tiroler Alpbachtal, kann man mit einem ganzheitlichen Entschlackungs- und Entgiftungsprogramm neue Kraft für Körper und Seele tanken. Und das auch noch in der schönsten Natur der Alpen.

Ein ausgeklügeltes Entschlackungs- und Entgiftungsprogramm „Hildegard bewegt“ im Pirchner Hof kombiniert die überlieferte Heils- und Ernährungslehre der heiligen Klosterfrau mit den Erkenntnissen der modernen Sportwissenschaft und einem hervorragenden Wellnessangebot.
Umgeben von Tirols Bergwelt erlebt man hier, wie sinnvoll und sinnlich so eine Auszeit für Körper, Geist und Seele sein kann. „Pflege das Leben, wo du es triffst“ – was nach dem perfekten Leitfaden für unsere stressgeplagte Zeit klingt, ist in Wahrheit das jahrhundertealte Lebensmotto der Heiligen Hildegard von Bingen. Mit ihrer Heils- und Ernährungslehre fasziniert die Klosterfrau aus dem Mittelalter bis heute. Im ersten ganzheitlichen Hildegard-von-Bingen-Hotel hat man sich daher ganz den „sechs goldenen Lebensregeln“ der Universalgelehrten verschrieben.

Der Barfußpfad im “Garten der Lebensenergie” auf dem Pirnchner Hof

Die 6 goldenen Lebensregeln

1. Natur & Elemente
Die Natur ist eine unerschöpfliche Kraftquelle und bietet unendlich viele Möglichkeiten, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Das Leben mit den vier Elementen spielt dabei eine wichtige Rolle: Deshalb stehen im Pirchner Hof im Frühling auch Fastenwochen auf dem Programm. Ganzjährig ein Erlebnis: der „Garten der vier Elemente“ mit Feuerplatz, Barfußparcours, Kneippwatbecken und Rückzugsorten zum Durchatmen.

2. Kräuter & Heilkunde
Hildegard von Bingen hat die Wirkung von unterschiedlichsten Kräutern in ihren Schriften festgehalten. Dieses Wissen wird im Pirchner Hof aktiv eingesetzt. Von Alant über Bertram bis hin zu Ysop – Hildegard-Kräuter sind überall zu finden. Angefangen bei den Tees zum Frühstück bis hin zu den wohltuenden Kräuterpackungen im Spa: Im Pirchner Hof ist für alles ein Kraut gewachsen.

3. Ernährung & Lehre
So gut kann Gesundheit schmecken: Hildegards Ernährungslehre verbietet nur ganz wenige Lebensmittel und setzt stattdessen auf das „rechte Maß“ als wichtigste Komponente einer ausgewogenen Ernährung. Und daran orientiert man sich auch im Pirchner Hof.

4. Fasten
Fasten schärft laut Hildegard das Bewusstsein und schafft Raum, um sich wieder auf die wesentlichen Dinge im Leben zu konzentrieren. Im Pirchner Hof versteht man Fasten daher auch nicht als „Hungernmüssen“, sondern als bewusstes Reduzieren.

5. Bewegung & Regeneration
Sportliche Betätigung tut Körper und Seele gut und fördert die Regeneration. Hildegard von Bingen hielt in ihren Lebensregeln fest, man solle „Bewegung und Ruhe ins Gleichgewicht bringen“. Nach diesem Grundsatz hat das Expertenteam im Pirchner Hof ein umfangreiches, für jeden machbares Bewegungs- und Entspannungsprogramm entwickelt.

6. Seelische Reinigung
Innehalten, den Moment spüren, sich seiner selbst wieder bewusst werden: Gesundsein ist für Hildegard ein nie endender Prozess, der auch beinhaltet, dass man seine Mitte findet und mit der Natur und den Mitmenschen in Harmonie lebt. In diesem Sinne bietet der Pirchner Hof seinen Gästen die perfekte Atmosphäre für einen Gesundheitsurlaub, in dem geistige Anregung und Aktivität ebenso möglich sind wie Stille und Zurückgezogenheit.

Hildegard von Bingen bewegt – damals wie heute

Mit „Hildegard bewegt“ offeriert das familiengeführte 4-Sterne-Haus in aussichtsreicher und sonniger Hochplateaulage ein maßgeschneidertes Detox- und Bewegungspaket, das sich für vier oder sieben Tage buchen lässt. Es basiert auf einer vegetarischen Dinkelreduktionskost nach Hildegard von Bingen, Massagen, Leberwickeln und Basenfußbädern sowie einem abwechslungsreichen Entspannungs-, Vortrags- und Bewegungsprogramm.
Sportlich betrachtet steht vor allem das tägliche Training mit den innovativen Smovey-Ringen im Vordergrund. Das Prinzip der „Zauberringe“ ist schnell erklärt: Vier frei bewegliche Stahlkugeln im Inneren lassen sanfte Vibrationen entstehen, die alle Muskeln ansprechen und sich positiv auf Bindegewebe, Organe und Nervensystem auswirken. Im Rahmen des täglichen Aktivprogramms unter der Leitung von Hotelchef und Profi-Trainer Wolfgang Peer werden Einheiten in Aqua-Fitness, Nordic Walking, Pilates, Yoga oder ZEN-Gymnastik angeboten.

Aktivparadies Alpbachtal

Passionierte Skifahrer entscheiden sich stattdessen vielleicht lieber für einen Ausflug ins nahegelegene „Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau“ mit rund 100 Pistenkilometern. Außerdem gilt die Region rund ums bilderbuchschöne Reith im Alpbachtal auch als Pionier in Sachen „sanfter Wintersport“: Der Einstieg ins abwechslungsreiche Loipennetz erfolgt direkt vor der Hoteltür. Außerdem warten Winterwanderwege, Eislaufplätze, Rodelbahnen und Schneeschuhrouten darauf, entdeckt zu werden! Im Frühjahr werden dann bereits die Wanderschuhe geschnürt, Räder und Nordic-Walking-Stöcke ausgepackt. Wofür der Pirchner-Hof-Gast sich auch entscheidet: Der schönste Ort nach einem langen Tag in der klaren Bergluft ist das große Spa mit Indoor- und ganzjährig beheiztem Outdoor-Pool, Bio- und Finnischer Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine und gemütlichen Relaxbereichen. „Pflege das Leben, wo du es triffst“.

INFOS
www.pirchnerhof.at

Share.

Hinterlass eine Antwort