Veganer Kaffeeklatsch

0

Kuchen ohne Butter und Ei, Füllungen ohne Milch und Sahne? Und das soll Spaß machen? Doch es funktioniert – und dazu noch ganz einfach. Bioläden, Reformhäuser und auch etliche Supermärkte haben eine ganze Palette an veganen Ersatzprodukten parat. Einige Anregungen für Ihr veganes Kaffeekränzchen – die halten Sie im Gespräch!

Zum Beispiel: Veganer Scheiterhaufen (Bild oben)

Zutaten für 6 – 8 Portionen
4 mittelgroße Äpfel
(Boskop oder Braeburn)
4 – 5 altbackene Brötchen oder eine entsprechende Menge Weißbrot
50 g weiche, vegane Backmargarine
(mehr für die Form)
250 ml Reismilch
100 ml vegane Sahne
1 Vanilleschote
50 g Rohrohrzucker
1/2 TL gemahlener Zimt
1 Prise Meersalz
Backform (20 × 30 cm)

Zubereitung
1. Die Äpfel waschen, nach Belieben schälen, mit einem Ausstecher das Kerngehäuse entfernen. Das Fruchtfleisch in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
2. Die Brötchen oder das Weißbrot in Scheiben schneiden und mit der Backmargarine dünn bestreichen.
3. In einer Schüssel die Reismilch und die vegane Sahne verrühren. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herausschaben. Vanillemark, Zucker, Zimt und Salz zur Milch-Sahne-Mischung hinzufügen und unterrühren.
4. Die Apfel- und Brotscheiben in die eingefettete Backform schichten, dabei mit einer Brotschicht beginnen und so lange fortfahren, bis die Zutaten aufgebraucht sind. Den Abschluss soll wieder eine Brotschicht bilden.
5. Die Vanillemilch darübergießen.
Den Scheiterhaufen im vorgeheizten Backofen bei 160 °C etwa 45 Minuten backen.

Den ganzen Artikel mit vielen weiteren Rezepten finden Sie in unserer Ausgabe bewusster leben 4/2017

Share.

Hinterlass eine Antwort