Mit Düften heilen! So hilft uns die Natur

Ätherische Öle können unsere Stimmung und unser Wohlbefinden nachhaltig beeinflussen

Düfte können unsere Stimmungen und unser Wohlbefinden nachhaltig beeinflussen. Sie wecken Gefühle, die der Verstand nicht kontrollieren kann und haben eine tiefgreifende Wirkung auf Körper, Emotionen und Gehirn. Sie können unsere Lebenfreude und Vitalität steigern. Oft genügt schon der Hauch eines lieblichen Duftes, wenn wir beispielsweise an einer Rose riechen, um uns wunderbar zu unterstützen und ins Gleichgewicht zu bringen.

Wir zeigen einige der besten Anwendungen

Rosmarin steigert die Konzentration und hilft einen Erschöpfungszustand zu überwinden. Es motiviert auch dazu, neue Herausforderungen konsequent anzugehen. Gleichzeitig verbessert und stärkt Rosmarin die Verdauung.

Teebaum das frisch duftende, uralte antimikrobielle Hausmittel wirkt reinigend und ist auch für Kinder und Haustiere geeignet. Teebaumöl ist antibakteriell, entzündungshemmend und hilfreich bei Infektionen der Atemwege.

Sandelholz ist das Öl, das hilft, Ruhe und Frieden in sich selbst zu finden. Es ist ein sehr wirksames Öl zur Regeneration und Anhebung der geistigen Kraft. Zudem ist es für die Festigkeit und Frische der Haut ausgezeichnet geeignet.

Weitere Tipps und vieles mehr lesen Sie in unserer letzten Ausgabe.

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar