Rezepte für ein gutes Leben

Die mediterrane Küche vereint italienischen Lifestyle mit einer bewussten Ernährungsweise und dem gemeinsamen Genießen des Essens mit Familie und Freunden. Nach diesem Grundgedanken hat Barilla das „Rezept für ein gutes Leben“ entwickelt, eine neue, moderne Interpretation der mediterranen Ernährung, die den Fokus auf ausgewogene Ernährung und italienisches Lebensgefühl legt. Basis dafür ist die Auswahl der richtigen Lebensmittel – unsere Pasta sollte am besten mit regionalen und saisonalen Produkten kombiniert werden. Mit etwas Experimentierfreude und einem drei-Komponenten-Prinzip lassen sich viele leckere Kreationen zusammenstellen, so bestehen Gerichte z.B. aus Hülsenfrüchten mit Gemüse und Magic-Add-Ons wie frischen Kräutern, Nüssen oder Parmesan.
In gewohnter Barilla al dente-Qualität und passend zum „Rezept für ein gutes Leben“ gibt es die Lieblingspasta der Deutschen jetzt auch aus Hülsenfrüchten: Barilla Spaghetti Rote Linsen. Damit bietet Barilla eine vegane und glutenfreie Alternative zur beliebten Hartweizen-Spaghetti an, die zu 100% aus dem Mehl roter Linsen besteht und reich an Proteinen und Ballaststoffen ist. So lassen sich beispielsweise traditionelle, italienische Gerichte, wie Spaghetti Carbonara neu interpretieren.
Buon appetito!

Spaghetti aus roten Linsen (Grünes Gemüse im Carbonara-Stil)

Zutaten (für 2 Personen)
160 g Barilla Spaghetti aus roten Linsen
50 g Zucchini
50 g Brokkoli
3 Eigelbe
60 g Pecorino Romano Käse
60 g Milch
20 g natives Olivenöl extra
Minze, Salz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitungszeit ca. 30 Min.
1. Die Eigelbe mit Milch, 1/3 des Pecorino Romano Käses und etwas Salz vermischen.
2. Zucchini und Brokkoli in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne mit etwas nativem Olivenöl extra anbraten. In der Zwischenzeit die Barilla Spaghetti aus roten Linsen nach der auf der Verpackung angegebenen Kochzeit „al dente“
in Salzwasser kochen.
3. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Eidotter und 2 EL Kochwasser hinzufügen und 30 Sekunden vermischen. Anschließend den Rest des Pecorino Romano Käses und die Minze hinzufügen und erneut gut durchmischen.
4. Mit Pfeffer verfeinern und servieren.

Mediterrane Super Bowls

em Rezept für ein gutes Leben und dem Trend der pflanzenbasierten Ernährung folgend, hat Barilla noch weitere innovative Produkte entwickelt, um mehr Vielfalt in die Küche zu bringen. Dabei stehen Hülsenfrüchte und eine bewusste Ernährung weiterhin im Fokus, denn Linsen, Erbsen und Kichererbsen sind nicht nur eine tolle Proteinquelle, sie sind auch von Natur aus ballaststoffreich, glutenfrei und vegan. ­Barilla Risoni aus Hülsenfrüchten sind eine moderne Innovation auf dem deutschen Markt und eröffnen vielfältige Verwendungsmöglichkeiten. Die reisförmigen Körner aus 100% Hülsenfrüchtemehl sind reich an hochwertigen Proteinen und Ballaststoffen und haben durch ihre Beschaffenheit eine viel kürzere Zubereitungszeit als rohe Hülsenfrüchte.
Ob als Bowl oder Salat, kalt oder warm serviert, als Beilage zum Lieblings­gemüse – Barilla Risoni sind als köstliche Alternative im Regal neben Reis, Bulgur, Couscous und Co. zu finden.

Risoni aus Hülsenfruchten mit Karotte, Edamame und Rotkohl
Zutaten (für 4 Personen)

300g Barilla Risoni aus roten Linsen, Kicher­erbsen und Erbsen 200g Karotten
200g Rotkohl
120g Edamame
40g Sonnen­blumenkerne
40g natives Olivenöl extra

Zubereitungszeit ca. 25 Min.
1. Edamame schälen & kurz in reichlich Salzwasser blanchieren.
2. Den Rotkohl in dünne Streifen schneiden und die
Karotten mit einem Sparschäler in feine längliche
Streifen schälen.
3. Die Barilla Risoni nach der auf der Verpackung
angegebenen Kochzeit in Salzwasser kochen,
abgießen und abtropfen lassen. In der Zwischenzeit die Sonnenblumenkerne kurz anrösten.
4. Die Barilla Risoni portionsweise in einer Schüssel
anrichten und mit etwas nativem Olivenöl extra sowie dem Gemüse toppen.
5. Anschließend mit den Sonnenblumenkernen verfeinern und servieren.

Mehr Informationen rund um Barilla:
www.barilla.com

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar