Besser schlafen mit der Gewichtsdecke

Es gibt viele Möglichkeiten, den Alltag gesund zu gestalten: Viel Wasser trinken, Sport treiben oder meditieren. Aber all das nützt wenig, wenn man Nacht für Nacht schlecht schläft. Doch auch der Schlaf lässt sich positiv beeinflussen – zum Beispiel mit einer schweren Bettdecke, auch Gewichtsdecke genannt. Durch ihr Eigengewicht kann sie ein Gefühl von Geborgenheit vermitteln, beruhigend auf den Körper wirken und so für rundum erholsame Nächte sorgen.

Die Idee von Gewichtsdecken ist eigentlich nicht neu. Schon unsere Großeltern nutzten schwere Daunen- oder Schafwolldecken, unter denen es sich tief und fest schlummern ließ. Diese Beobachtungen macht man auch im medizinisch-therapeutischen Kontext: Hier werden schwere Bettdecken als sogenannte Therapiedecken bereits seit vielen Jahren erfolgreich zur begleitenden Behandlung von Schlafstörungen eingesetzt.
Das Geheimnis einer effektiven Gewichts- und Therapiedecke liegt in ihrer Füllung: So ist die Gewichtsdecke des deutschen Startups LEVIA mit tausenden winzigen Glasperlen befüllt, die für eine angenehme Schwere der Decke sorgen. Damit sich das Gewicht gleichmäßig verteilt und während der Nacht nichts drückt oder verrutschen kann, werden die Glasperlen in speziell gefertigten, kleinen Kammern im Inneren der Decke vernäht. Je nach Körpergewicht kann die LEVIA Gewichtsdecke dadurch zwischen fünf bis elf Kilogramm wiegen.

„Wie eine liebevolle Umarmung!“

Das Wirkprinzip einer Gewichtsdecke lässt sich einfach erklären: Durch den kontinuierlichen, sanften Tiefendruck auf den Körper entsteht ein unmittelbares Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit, was viele Anwender*innen mit einer liebevollen Umarmung vergleichen. Tatsächlich produziert der körpereigene Organismus aufgrund des Tiefendrucks auch mehr Serotonin, welches die Voraussetzung zur Bildung von Melatonin ist. Gleichzeitig nimmt der Cortisolspiegel ab. So können Stress und Anspannung nachlassen und der Körper kann sich besser entspannen.

Gewichtsdecken gibt es mittlerweile viele auf dem Markt – von günstigen Discounter-Decken bis hin zu den hochwertigen Premiumdecken deutscher Hersteller wie LEVIA. Worauf es beim Kauf einer perfekten Decke ankommt? Hier sind vier hilfreiche Tipps:

  1. Die richtigen Materialien wählen:
    Wichtig für eine angenehme Schlafhygiene ist vor allem die Wahl der richtigen Materialien. So sollten beispielsweise die Bezüge von Gewichtsdecken aus Naturstoffen wie Baumwolle bestehen. Der Grund: Fasern aus Baumwolle leiten Feuchtigkeit und aufgestaute Hitze aus dem Inneren der Decke optimal nach außen ab und sorgen so für das perfekte Klima unter der Decke. Alle Bezüge der LEVIA Decke bestehen zu 100 % aus naturreiner Baumwolle und sind zudem Oeko-Tex zertifiziert.
  2. Auf eine perfekte Gewichtsverteilung achten:
    Damit das Gewicht in der Nacht nicht belastend auf den Körper wirkt, ist die gleichmäßige Verteilung der Glasperlen in der Decke essentiell. Je kleiner daher die Kammern für die Glasperlen sind, desto besser wird das Gewicht auf den Körper verteilt. Bei der LEVIA Decke messen die Kammern gerade einmal 5 x 5 cm und sorgen so für die perfekte Balance aus Gewicht und Wohlbefinden.
  3. Sich ausreichend Zeit nehmen:
    Jeder reagiert etwas anders auf das Gewicht einer schweren Decke. Empfehlenswert ist es daher, sich ausreichend Zeit zu nehmen, um sich an die neuen Schlafbedingungen zu gewöhnen. In der Regel sollte eine Decke daher mind. 14-21 Tage probegeschlafen werden. Bei LEVIA sind es ganze 30 Probe-Nächte, um die schwere Decke kennen und lieben zu lernen.
  4. In Qualität & Nachhaltigkeit investieren:
    Nachhaltigkeit und Umweltschutz spielen eine immer größere Rolle. Daher sollten beim Kauf einer Gewichtsdecke auch die Produktionsbedingungen genau unter die Lupe genommen werden. Um den Qualitätsstandard hoch und die Transportwege möglichst kurz zu halten, werden alle LEVIA Produkte ausschließlich in Europa gefertigt. Auch auf Plastikverpackungen wird bewusst verzichtet, stattdessen werden die Decken in umweltfreundlichen und wiederverwertbaren Beuteln aus recycelter Baumwolle verpackt und versendet.

Weitere Infos unter:
www.leviadecke.de

Diesen Artikel teilen

Weitere Beiträge

Ayurvedische Baderituale

Ein heißes Bad verändert die Prozesse in unserem Körper. Die Muskulatur wird erwärmt, die Blutgefäße weiten sich und die Anspannung fließt förmlich ab. Zudem ist die heiße Badewanne ein Rückzugsort, eine wunderbare …

Gesunde Hautpflege

Wenn unser Körper aus dem Tritt gerät, hat das sichtbar nachteilige Wirkungen auf unsere Haut. Die Zufuhr sogenannter Probiotika kann dann helfen.

Das Rapunzel Projekt –
Der neue »No Poo«-Trend

Die tägliche Haarpflege ist für viele mit dem Griff zu Shampoo und Spülung verbunden. Doch wer seinem Haar wirklich Gutes tun will, findet eine große Palette an einfachen Substanzen aus der Natur, die schonend reinigen und pflegen. „No-Poo“ heißt der neue Trend.

Schreiben Sie einen Kommentar