Bio-Refugium im Kleinwalsertal

Der ideale Ort für eine Auszeit: Im Naturhotel Chesa Valisa, auf 1200 Meter über dem Ort Hirschegg im Kleinwalsertal, findet man Ruhe, Entspannung und eine ausgezeichnet Bio-Küche. Ein klares Design, hochwertige Produkte und die einzigartige Lage zeichnen das 4 Sterne Hotel aus.

Kraftvoll steht es da auf seinem großzügigen, unverbauten Grund in 1.200 Metern Höhe mit Blick auf die Kanzelwand, den Zwölferkopf und die anderen umliegenden Zweitausender im Kleinwalsertal: das Chesa Valisa.
Die Worte mit ihrem rätoromanischen Ursprung bedeuten „Walserhaus“. Tradition und Moderne verbinden sich in diesem Vier-Sterne-Hotel auf einzigartige Weise. Das 500 Jahre alte Stammhaus wurde zu einer Zeit gebaut, in der es ausschließlich die Rohstoffe der Natur gab – vor allem Holz und Stein. Der sich harmonisch an Stammhaus und Natur anschmiegende Neubau ist nach baubiologischen Gesichtspunkten in der Tradition der Vorarlberger Holzbauweise entstanden. „Der Gast soll die Nähe zur Natur spüren und gleichzeitig Geborgenheit unter unserem Dach erleben“, sagt Hotelchefin Sieglinde Kessler.

Vorarlberger Holzbauweise

Die Vorarlberger Holzbauweise zeichnet sich durch ihren schlichten und auf das Wesentliche reduzierten Stil aus, der an alte Traditionen anknüpft. „Dabei geht es nicht darum, den Anschein zu erwecken als ob, so wie beim derzeitigen „Altholztrend“, sondern um das, was ist“, erklärt Klaus Kessler. Deshalb bestechen die Neubauten des Naturhotels, die viel Licht und Sicht in das Hotel bringen, durch naturbelassenes Holz, natürliche Materialien sowie klare Formen und Linien.

Durch und durch nachhaltig

Das Chesa Valisa ist auch Vorreiter in Sachen Umwelt- und Klimaschutz und trägt mit einigem Stolz den Titel „Erstes C02-neutrales Hotel Voralbergs“. Dies ist ein bedeutender Schritt für Familie Kessler, die sich seit mehreren Generationen um das Wohl der Gäste kümmert und sich mit der „Naturhotel-Philosophie“ voll und ganz identifiziert: Achtsamkeit, Nachhaltigkeit und verantwortungsvoller Umgang mit Umwelt und Klima, mit dem Focus alte Walser Traditionen einzubeziehen und den Gästen beste regionale Qualität zu bieten.


Das Chesa Valisa setzt entsprechend seiner Philosophie auf Ökostrom (aus Wasserkraft und eigenen Solaranlagen), Warmwasser durch eigene Photovoltaik-Anlagen und heizt CO2-neutral mit Fernwärme, größtenteils erzeugt aus den Holzhackschnitzeln von Walser Bauern. Dabei wird auf Energieeffizienz geachtet. Elekrofahrzeuge verringern den CO2-Ausstoß (inkl. Ladestationen). E-Bikes stehen Gästen und Mitarbeitern zur Verfügung. Der Walser-Bus und die Bergbahnen (im Sommer) sind für Gäste kostenfrei.
Auch gesundes, nachhaltiges Wohnen ist im Naturhotel ein wichtiges Thema. Ökologische, energiesparende Holzbauweise (Architekt: Hermann Kaufmann) und die Verwendung von hochwertigen, natürlichen Baustoffen wie z.B. Lehmwände, schaffen ein gesundes Raumklima (Nominierung 2002 zum Staatspreis für Architektur, Tourismus und Freizeit).

Infos und Buchung: Das Naturhotel Chesa Valisa****
Gerbeweg 18, 6992 Hirschegg
Tel.: 0043 5517 54140, www.naturhotel.at

Den ganzen Artikel finden Sie in unserer Ausgabe bewusster leben 2/2020

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar