Der CBD-Hype

Es findet sich mittlerweile in Ölen, in Sprays, in Cremes, Gels und Tabletten: Die Rede ist von Cannabidiol, kurz CBD. Lisa Aschenbrenner erklärt, was es damit auf sich hat.

Fangen wir ganz von vorn an: Cannabidiol (CBD) ist sozusagen der Gegenspieler zu Tetrahydrocannabinol (THC) und wird vorwiegend aus weiblichen Hanfpflanzen gewonnen. Durch die Extraktion spezieller Hanfpflanzen, die verstärkt CBD und nur geringe Mengen an THC produzieren, wird ein Extrakt gewonnen, das eine Vielzahl von unterschiedlichen Cannabinoiden beinhaltet. CBD ist also ein Rohextrakt, das durch Extraktion des Pflanzenmaterials gewonnen wird. Es hat eine ähnliche Struktur wie THC, aber eine komplett andere Wirkung: Während THC psychoaktiv wirkt, hat CBD eine antipsychoaktive Wirkung.

Ein neuer Markt mit großem Potenzial

2019 haben mehr Menschen nach „CBD“ als nach „Beyoncé“ oder „Kim Kardashian“ gegoogelt. Aber warum? Woher kommt dieses riesige Interesse?

Zunächst haben wir hier natürlich die Fakten: Da eröffnet sich auf einmal ein Markt mit unglaublichem Potential. Das Analysehaus Brightfield Group schätzt, dass der Umsatz mit medizinischem Marihuana in Deutschland von 73 Millionen Dollar im vergangenen Jahr auf 2,7 Milliarden Dollar im Jahr 2023 steigen wird, der Markt für CBD-haltige Produkte von 38 Millionen auf 605 Millionen Dollar. Auf einmal hat sich Cannabis von einer „Kifferdroge“ zum spannenden Lifestyle-Produkt gewandelt. Da tut sich für viele Visionäre und Start-Up-Liebhaber eine neue Spielwiese auf, um sich zu verwirklichen und gleichzeitig ein Produkt zu kreieren, das unser Leben positiv beeinflussen kann. Von Verbraucherseite her trifft die CBD-Branche einen Zeitgeist. Themen wie mentale Gesundheit, Ausgeglichenheit in einer immer schneller werdenden Welt, Reizüberflutung vs. Selfcare stehen auf unser aller To-Do-Liste.

Den ganzen Beitrag finden Sie in unserer Ausgabe bewusster leben 4/2021

Diesen Artikel teilen

Weitere Beiträge

Aroma-Yoga

Zarter, lieblicher Duft verteilt sich und verströmt einen Hauch von Frische und Leichtigkeit. Eine entspannte Atmosphäre macht sich breit. Der Körper beruhigt sich. Die Gedanken werden frei. Getragen vom sinnlichen …

Pilates für Späteinsteiger

Pilates ist ein kontrolliertes und sehr effektives Training, das sich positiv auf Körper, Geist und Seele auswirkt. Unabhängig von Alter und Gesundheit kann jeder Mensch mit Pilates beginnen. Das Schöne daran: Bei regelmäßigem Training stellen sich schnell Erfolge ein.

Yoga gegen graue Tage

Es gibt Tage, da geht es uns schlecht – seelisch und körperlich. Doch wenn wir uns ein wenig bewegen, hilft das meist und hat positive Auswirkungen. Karo Wagner zeigt drei Yoga-Sequenzen, die dabei helfen, aus dem Tief rauszukommen.

Schreiben Sie einen Kommentar