Der Weg der Weißen Flamme

Die eigenen Fähigkeiten zu erkennen, wachsen zu lassen und zu leben ist Teil von Gesundheit, Strahlkraft und Freude. Einen Blick auf die Seele aus schamanischer Sicht geben Désirée und Martin Baierl.

In der keltischen Energiemedizin kümmert sich eine Heilerin oder ein Heiler nicht um das Körperliche, sondern vielmehr um das Energiefeld, das den Körper umgibt – auch Aura oder Lichtkörper genannt. Dieser Lichtkörper ist die Steuerzentrale unseres Erlebens und Verhaltens in der Welt. Schlimme Erlebnisse, emotionaler Druck sowie anerzogene und vererbte Sichtweisen von sich und der Welt hinterlassen in ihm ihre deutlichen Spuren. Stellen Sie sich vor, Sie nehmen an einem wunderschönen Fest mit vielen fröhlichen Menschen teil. Stellen Sie sich weiter vor, die stünden dort mit einer Wunde am Arm, chronischen Magenschmerzen oder einem verletzten Fuß. Wie wohl würden Sie sich in der Menschenmenge fühlen? Wie unbeschwert beim Tanzen? Könnten Sie das fantastische Buffet in vollen Zügen genießen? So ähnlich wirken sich auch Verletzungen oder Einschränkungen im Lichtkörper aus: Unser Leben wird davon bestimmt, blockiert und oft klein gehalten. Dabei ist es unser aller Geburtsrecht, unser Licht hell und in den schönsten Farben leuchten zu lassen.

Das eigene Potenzial zu leben, stärkt, heilt und macht glücklich

Die Fähigkeit, Lebensthemen zu heilen und Seelenwunden zu schließen, ist uns allen angeboren. Wie beim Klavierspielen bestimmt jedoch die Mischung aus Talent, Ausbildung und Erfahrung darüber, wie stark sich diese Fähigkeit entwickelt. Eine gute energiemedizinische Ausbildung beinhaltet eine intensive Auseinandersetzung mit den eigenen Themen und deren Heilung sowie eine spirituelle wie persönliche Reifung.

„Der Weg der Weißen Flamme“ heißt die Ausbildung zur HeilerIn in keltisch-schamanischer Energiemedizin der Bestsellerautoren Désirée und Martin Baierl. All ihr Wissen, Können und die Erfahrungen aus dreißig Jahren Heilbehandlungen sowie Leitung von Seminaren und Ausbildungen haben den Weg der „Weißen Flamme“ geformt: zu einem lebendigen, intensiven und vor allem fundierten Ausbildungs- und Selbstentwicklungsweg. Wenn Sie sich fragen, ob so ein Weg nur sinnvoll ist, wenn man als HeilerIn arbeiten will, dann lautet die Antwort: Absolut nicht. Dieser Ausbildungs- und Entwicklungsweg lässt sich auf vielfältige Art nutzen, beispielsweise:

• Der Weg des Heilers/der Heilerin
Sie erhalten eine hochqualifizierte Ausbildung, mit der Sie im Anschluss schamanische Energiemedizin beruflich ausüben können – gedacht auch als Kombination oder Erweiterung Ihrer bereits bestehenden beruflichen Tätigkeit.

• Der Weg des Herdfeuers
Sie wirken privat heilend für sich selbst, für geliebte Menschen, Familie, Haus- und Wildtiere, Natur- und Pflanzengeister, „kranke“ Orte, Häuser und Wohnungen und unseren gesamten Planeten Erde.


Jeder Weg ist einzigartig


Ziel dieses Weges ist es, dass Sie immer besser entdecken, was Ihre ganz eigene Bestimmung ist und wie Sie diese leben können. Einige AbsolventInnen nutzen diesen Weg z.B., um im Rahmen ihrer Tätigkeiten als Anwältin, als Lehrer oder in der Unternehmungsführung ihr Wirken harmonischer, gerechter und auch erfolgreicher zu gestalten. Zudem lassen sich die erlernten Heil- und Veränderungsmethoden mit vielen anderen Techniken kombinieren und ergänzen. Schamanische Energiemedizin lässt sich als Nebenerwerb oder als Weg des Herdfeuers auch dann segenbringend ausüben, wenn Sie beruflich pausieren oder kürzer treten wollen (z.B. in der Elternzeit, nach einer Trennung, bei privaten Herausforderungen wie der Pflege eines Familienmitgliedes).

Schamanismus ist keine Religion

Schamanismus ist keine Religion, sondern eine spirituelle Praxis, die seit tausenden von Jahren weltweit mit unterschiedlichen Kulturen, Systemen, Regierungsformen und Religionen koexistiert. Der Begriff „Schamane” ist eine Berufsbezeichnung so wie Bäcker, Lehrer, Psychotherapeut oder Busfahrer. Schamanen gibt es in den meisten Religionen und sie arbeiten dann mit ihrem jeweiligen spirituellen Hintergrund.

Start der nächsten HeilerInnen-Ausbildung: 27. März 2020 (begrenzte Plätze)

Die ausführliche Kursbeschreibung sowie Anmeldeformular finden Sie hier:

nyfry-ynstitut.de/heilerausbildung-in-schamanischer-energiemedizin/
Seminar „Keltische Geomantie & Landheilung“ beginnt am 8. Mai 2020
http://nyfry-ynstitut.de/keltische-geomantie

NYFRY~YNSTITUT für
schamanische Energiemedizin
www.nyfry-ynstitut.de
nyfry-ynstitut@email.de
Tel. +49 (0) 26 51/4 01 04 01

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar