Einfach nur lächeln

Oft kreisen unsere Gedanken um längst Vergangenes, oft beschäftigt uns, was uns vielleicht in der Zukunft erwartet. dabei verlieren wir aus den Augen, was für unser Leben grundlegend ist: eine optimistische Grundhaltung. Die verstärken wir, wenn wir lernen, jeden Tag ein paar Minuten zu lächeln. Die Zen-Nonne Kankyo Tannier zeigt, wie das geht.

So üben Sie am besten

Wählen Sie einige Augenblicke am Tag aus, die Sie dem Lächeln widmen. Es geht nicht darum, von morgens bis abends zu lächeln. Es sei denn, Sie wollen als leicht närrisch angesehen werden. Nur in kleinen Portionen, hier und dort, wie beim Betrachten von Blumen bei einem Frühlingsspaziergang.

Lächeln Sie beispielsweise am Morgen, wenn Sie aus dem Haus gehen. Sie haben massenweise Gründe, zu meckern, das gestehe ich Ihnen zu. Aber diese würden leichter zu ertragen sein, wenn Sie sie mit etwas Abstand betrachteten, von weiter weg, und sich entschieden, darüber zu lachen (oder zu lächeln, bleiben wir auf dem Teppich).

Worum es beim „Lächeln“ eigentlich geht

Es geht darum, den Mund mit einer leichten Aufwärtsbewegung der Mundwinkel etwas in der Waagerechten auseinanderzuziehen. Die Zähne sind wahlweise sichtbar (breites Lächeln) oder verborgen (leichtes Lächeln). In beiden Fällen funktioniert es. Es ist die Absicht, die zählt, so heißt es oft. Und die Absicht zu lächeln wird in Ihnen eine gewisse Leichtigkeit hervorrufen.

Warum ein Lächeln wirkt

Hier nun das Geheimnis: Wenn Sie ein wenig so tun, als würden Sie lächeln, werden Sie am Ende wirklich lächeln. Am Anfang ist das eine Art Falschnachricht für Ihr Gehirn. Aber nach einigen Sekunden kann man nichts dagegen machen, dass die Stimmung umschlägt. Wohlbefinden lädt sich zum Festmahl des Lebens ein. Das Leben wird luftiger. Und vor allem: Sie entscheiden es!
Denn warum sollte man klaglos eine möglicherweise kummervolle Stimmung ertragen, die ungeladen aufgetaucht ist? Warum sollte man sie nicht durch eine angenehmere ersetzen?

Zum Weiterlesen: Kankyo Tannier, Unterwegs im Hier & Jetzt, Lotos Verlag 18 Euro

Den ganzen Artikel finden Sie im bewusster leben Sonderheft ACHTSAM SEIN 6/2020

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar