Endlich entspannt arbeiten

Mit smarten Tricks holt ein junges Start-up die Freude am Job zurück

Ein Termin nach dem anderen, kaum Zeit für die E-Mails, der Chef macht Druck und die Büro-Kollegin reagiert mal wieder gereizt? Das sind beste Voraussetzungen, um seinen Job richtig ätzend zu finden! Seit die Arbeitswelt immer schneller rotiert, fühlen sich viele Menschen überlastet. Neben einer großen Arbeitsmenge und zu wenigen Pausen können auch steigende Anforderungen, Mobbing und monotone Aufgaben psychische Probleme oder Ausgebranntsein verursachen.
Stressbewältigung ist deshalb ungeheuer wichtig, um die Gesundheit im Unternehmen nachhaltig zu fördern. Das Karlsruher Start-up Relaxaholic hat ein Rundum-Sorglos-Paket entwickelt, das Mitarbeitende gelassener macht und Firmen verrät, wie sie für eine bessere Arbeitsatmosphäre sorgen können. Auf dem Gesundheitsportal können Angestellte anonym ihre Arbeitszufriedenheit, ihr Wohlbefinden und ihr Verhältnis zu Kollegen bewerten. Die Auswertung ihrer Angaben wird später – ohne dass sie persönlich identifiziert werden können – dem Arbeitgeber zur Verfügung gestellt. So sieht er, was gut läuft und was nicht. Relaxaholic gibt den Nutzerinnen und Nutzern hilfreiche Tipps und Werkzeuge zur Entspannung an die Hand: Eine Tool-Box mit Düften, humorvollen Anregungen, Heißgetränken und Bewegungsübungen schult die Achtsamkeit und sorgt für kleine Auszeiten und ein Lächeln zwischendurch. Daneben bietet das Relaxaholic-Portal informative Artikel zum Thema Stressabbau und die User können jederzeit Fragen an Gesundheitsexperten stellen.

Warum brauchen wir Achtsamkeit im Büro?


Relaxaholic-Gründer Fabian Krüger hat die Antworten

„Als ich für einen Konzern arbeitete, hat Stress meine Leistung oft stark beeinträchtigt. Aber wer hat schon Lust, sich um sein psychisches Wohlbefinden zu kümmern? Man will funktionieren und trinkt bei starker Belastung abends ein Bier, um herunterzufahren“, sagt Fabian Krüger über die Idee zur Gründung seines Start-ups.

Was macht ihr anders?
Hinter Relaxaholic steht die Idee, Leute mit positiven Erfahrungen zum Entspannen zu bringen. Mit uns findest du heraus, was Freude in dir auslöst – achtsam sein und Dinge wahrnehmen, ohne sie gleich zu bewerten, das ist der Schlüssel.
Wie funktioniert das?
Wenn du erst mal weißt, was du magst, kannst du es öfter tun. Dabei entspannst du dich ganz automatisch und lernst, gelassener mit stressigen Situationen umzugehen – nicht nur im Job, sondern auch im Privatleben.
Wer profitiert davon?
Relaxaholic ist ein Vermittler zwischen Mitarbeitenden und Geschäftsführung. Die Erkenntnisse aus der Befragung bieten eine Chance, bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen. So bleiben Angestellte gesund, bringen Top-Leistung und sparen Kosten!
Ist das vertraulich?
Um sicherzustellen, dass die Nutzerinnen und Nutzer ehrliche Angaben machen, ist es wichtig, ihnen Anonymität zu garantieren. Deshalb arbeiten wir mit Gruppen von mindestens 30 Personen und ohne personenbezogene Daten, sodass niemand identifiziert werden kann.
Wie bleibt man dran?
Um das Thema Entspannung nachhaltig im Büro zu verankern, stellen wir kleine Stationen zur Selbstfürsorge auf: Im Winter gibt es dort Taschentuchboxen und bio-veganen Lippenbalsam, Anfang Januar inspirierende Tageskalender, die dir helfen, deine Zeit zu organisieren und an deinen Zielen dranzubleiben.
Was bringt das genau?
Heute sagen viele, sie sind genervt von ihrer Arbeit, wissen aber gar nicht genau warum. Unser Konzept sorgt für Klarheit und positive Veränderung. Auch du und deine Kollegen können zu Relaxaholics werden und wieder Spaß im Job haben.

Mehr Infos unter: www.relaxaholic.de

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar