Frühjahrs-Picknick

Sobald sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen, planen wir Ausflüge ins Grüne. Mit dabei: Der Picknickkorb – gefüllt mit allerlei Leckereien, die unser Herz erfreuen. Elena Klink hat die passenden Rezepte und Tipps dazu.

Ein leckeres Essen mit den Lieblingsmenschen in der Natur – im Frühling braucht man nichts weiter, um glücklich zu sein. Wir lassen uns mit Decken, Lieblingsgetränken und Köstlichkeiten auf der Wiese nieder, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Schließlich macht Schlemmen unter freiem Himmel doch gleich doppelt so viel Spaß. „Ich liebe es, alles schön herzurichten und inmitten der Natur eine tolle Zeit zu haben. Man wird geradezu gezwungen, zu entschleunigen und sich auf das Essen zu konzentrieren und kann dabei noch die wunderschöne Natur genießen. Ich kann es im Frühjahr kaum erwarten, bis es endlich soweit ist, dass man bei herrlichem Wetter das erste Picknick genießen kann“, schwärmt Elena Klink. Sie ist gelernte Fotografin, von Herzen Gastgeberin und kocht und backt leidenschaftlich gerne.
In ihrem Buch „Frühlingsgenuss & Sommerliebe“ hat sie ihre besten Rezepte zusammengestellt. Alle sind spontan aus dem Bauch heraus entstanden. Mal inspiriert sie der blühende Birnbaum, ein Geruch oder sie betrachtet die duftende peachfarbene Rose in der Abendsonne und bekommt plötzlich Lust auf einen Aprikosen-Pie. Sie ist ein großer Fan der Outdoor-Küche und lädt gerne zu Picknicks ein. Wir haben einige ihrer schönsten Tipps für einen Ausflug ins Grüne aufgegriffen.

Was in euer Frühlingskörbchen hineingehört …

Finde ein idyllisches Picknickplätzchen. Das ist neben dem Essen und ein paar netten Menschen wohl der wichtigste Faktor für ein gelungenes Picknick im Freien. Der Platz sollte dir etwas Schutz vor der Sonne oder Regen geben – große Bäume bieten sich hier an.

Unterschätze niemals den Wert einer professionellen Picknickdecke mit einer wasserundurchlässigen Unterseite. So drückt nicht gleich jedes Steinchen oder ein feuchter Untergrund durch. Für zusätzlichen Komfort nimm unbedingt ein paar Kissen oder einen guten Campingstuhl mit.

Generell solltest du in einen hochwertigen Picknickkorb oder eine Kühltasche investieren, denn Qualität zahlt sich aus und das erhöht auf jeden Fall den Spaßfaktor. Ganz nebenbei sieht ein klassischer Picknickkorb aus Weide auch noch sehr traditionell und authentisch aus.

Nimm unbedingt ein Servier-/Schneidebrett als Unterlage für die Snacks und Getränke mit, damit diese nicht umkippen können.

In Stoffservietten könnt ihr euer Geschirr einfach transportieren und es später darin wieder einwickeln. Zudem könnt ihr sie als Servietten benutzen oder wenn ihr etwas abdecken müsst. Sie sind also Allrounder.

Kerzen oder Teelichter – wenn sich das Picknick in die Abendstunden erstreckt.

Insektenspray – ihr werdet es mir danken!

Zum Weiterlesen: Elena Klink, Frühlings­genuss & Sommerliebe – Leichte vegetarische Rezepte für drinnen und draußen, Jan Thorbecke Verlag, 29 Euro

Den ganzen Artikel und viele Rezeptvorschläge finden Sie in unserer bewusster leben Ausgabe 2/2024

Diesen Artikel teilen

Weitere Beiträge

Die Top 12 Superfoods

Superfoods sind zu wichtigen Bestandteilen der Ernährung geworden. Mit ihren zahlreichen Vitalstoffen bringen sie Körper, Haut und Haare von innen und außen in Schwung.

Diesen Artikel teilen

Heimische Wildkräuter sammeln

Ein achtsamer und liebevoller Umgang mit uns selbst stärkt unsere Gesundheit, das Selbstbewusstsein und auch die Beziehungen zu anderen Menschen.

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar