Ganz im JETZT sein – Ein Tag in Achtsamkeit

0

Unsere Achtsamkeitsübung führt Sie in minutenschnelle zur inneren Klarheit, Gelassenheit und Ruhe.

  • Nach dem Aufwachen könnten Sie sich eine Weile auf Ihren Atem konzentrieren und ihn einfach nur mit freundlicher Neugier beobachten. Bevor Sie aufstehen, möchten Sie vielleicht noch in sich hineinlächeln und sanft in jeden Körperteil atmen. Anschließend baden oder duschen Sie achtsam, putzen sich achtsam die Zähne und machen sich achtsam für den Tag fertig.
  • Manche Menschen meditieren am liebsten morgens, andere am Abend oder auch zu unterschiedlichen Tageszeiten. Wie auch immer Sie es halten möchten: Es wäre eine gute Idee, diese besondere „Verabredung mit sich selbst“ im Kalender zu notieren.
  • Eventuell fassen Sie den Entschluss, mehrmals täglich Atemübungen zu machen, vielleicht beim Händewaschen oder wenn Sie etwas Schönes trinken; Ihre Mahlzeiten werden Sie in achtsamer Dankbarkeit einnehmen wollen.
  • Auch die Kommunikation mit anderen Menschen ist ein heilsamer Teil der Achtsamkeitspraxis. Hören Sie sich selbst zu, wenn Sie am Telefon sind oder sich mit jemandem unterhalten. Sind Sie sich Ihres Sprechens und Lauschens gewahr? Geben Sie Ihrem Gegenüber genügend Raum, und wählen Sie Ihre Worte aufrichtig, ohne das Bedürfnis zu punkten oder sich unbedingt durchzusetzen?
  • In Situationen, die Sie früher frustriert hätten, z. B. im Stau, könnten Sie versuchen, achtsam zu atmen, Musik zu hören – wirklich hinzuhören – oder einfach Ihre Umgebung in sich aufnehmen und das Leben so auf sich wirken lassen, wie es sich in diesem Moment gerade entfaltet.
  • Gegen Abend möchten Sie sich vielleicht Ihre persönlichen Freuden des Tages notieren: Woran Sie Freude hatten, wofür Sie dankbar sind und was Sie zufriedengestellt hat. Dabei kann es sich um ganz kleine Dinge handeln: dass Sie etwa endlich ein bestimmtes Telefonat erledigt oder eine Rechnung bezahlt haben. Und bevor Sie schließlich das Licht ausmachen, könnten Sie sich in zugewandter Achtsamkeit mit Ihrem Körper verbinden, in ihn hineinlächeln und atmen.
Share.

Hinterlass eine Antwort