Gesunde Schokolade

0

Schokoladenliebhaber haben es ja schon immer gewusst:

Regelmäßige Schokolade zu essen, reduziert das Risiko für Diabetes und Herzinfarkt. Und es ist gut für Gehirn. So ergab auch die aktuelle Auswertung einer Langzeitstudie der University of Maine eine “inverse Korrelation” von Schokoladenverzehr und Diabets Typ 2: Teilnehmer, die nie oder kaum Schokolade aßen, hatten ein fast doppelt so hohes Risiko, innerhalb von fünf Jahren an Diabetes zu erkranken – im Vergleich zu denen, die öfters als einmal pro Woche Schokolade aßen.

Die gleiche Studiengruppe habe mit steigendem Verzehr zudem verbesserte Hirnleistungen gezeigt. “Die neuen Beobachtungen reihen sich nahtlos in die Kette bisheriger Studien ein, in denen Schokoladenliebhaber durchweg bessere Gesundheitsparameter aufweisen”, sagt Ernährungswissenschaftler Uwe Knop.

Share.

Hinterlass eine Antwort