Glücklich im Job –
so gelingt es allen!

Immer mehr Unternehmen erkennen die Notwendigkeit, ihren Mitarbeitern Inhouse-Tools für mehr Achtsamkeit und zur Emotionsverarbeitung anzubieten – mit erstaunlichen Ergebnissen.

Laut Bundesgesundheitsministerium gehören depressive Störungen zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere am meisten unterschätzten Erkrankungen. Schätzungen zufolge leiden weltweit inzwischen ca. 350 Millionen Menschen unter einer Depression. Bis zum Jahr 2020 werden Depressionen oder affektive Störungen laut Weltgesundheitsorganisation weltweit die zweithäufigste Volkskrankheit sein. Die Gründe für Depressionen sind vielfältig. Druck, Stress, zwischenmenschliche Konflikte, Zukunftsängste, Ablehnung von Veränderungen, persönliche Überforderung, Unmut oder Frust am Arbeitsplatz sorgen für eine immer höhere Krankheitsquote bei Arbeitnehmern. Immer öfter kommt es zu einem dauerhaften Ausfall mit Diagnose „Burnout“, den so mancher Arbeitgeber – vor allem kleinere Unternehmen – finanziell nur schwer verkraften kann. Um den wachsenden Herausforderungen des beruflichen Alltags begegnen zu können, bieten deshalb immer mehr Firmen ihren Mitarbeitern wirksame Gegenmaßnahmen wie Achtsamkeitsübungen oder Workshops zur Emotionsverarbeitung an. Die Inhouse-Expertin für Personal- und Organisationsentwicklung eines großen deutschen Konzerns schildert uns, weshalb sie dort neben Angeboten aus der positiven Psychologie und Achtsamkeitsübungen nun auch das Thema Emotionsverarbeitung aufgegriffen haben. „Bei den Angeboten für unsere Mitarbeiter sind wir immer sehr kognitiv vorgegangen. Wir haben ihnen erklärt, was sie bestenfalls für sich tun können, haben dabei aber nicht beachtet, wie wichtig es ist, auch die emotionalen Aspekte in die Lösungsfindung mit einzubeziehen. Als wir auf Peaceful Mind stießen, waren wir sehr neugierig, wie man sich dem Thema Emotionen nähern kann und wie die Mitarbeiter lernen können, ihre Emotionen wahrzunehmen, wichtig zu nehmen und schließlich zu verarbeiten.“

Zukunftsweisend: Inhouse-Workshops für mehr Achtsamkeit
und zur Emotionsverarbeitung

Weiter schildert die Expertin: „Die Rückmeldungen der Teilnehmer waren sehr positiv. Viele empfanden den Workshop zur Emotionsverarbeitung als große Bereicherung und berichteten, dass sie so eine Veränderung vorher nicht für möglich gehalten hätten. Negative Gefühle hinsichtlich konkreter Situationen sind plötzlich deutlich abgeschwächt oder verschwunden.“ Der Erfolg der aufgelösten Themen ist zudem messbar: „Durch Skalen von 0–10 wurde die emotionale Lage vor, unmittelbar nach den Meditationen sowie drei Wochen später erfasst. Viele Themen verbesserten sich um 5 oder mehr Punkte oder verursachten überhaupt keine negativen Gefühle mehr. Für ein Unternehmen ist diese Veränderung von unschätzbarem Wert. Konflikte zwischen Kollegen können beigelegt werden, Zukunftsängste oder Ablehnung von Veränderungen und Stress vermindert werden. Das Potenzial der Krisen und Herausforderungen, die durch Peaceful Mind in Organisationen verbessert werden können, ist riesengroß. Welch großartige Effekte Achtsamkeit auf die Gesundheit und emotionale Intelligenz hat ist inzwischen wissenschaftlich erwiesen. Auch die Menschen werden offener dafür, es auszuprobieren. Von daher denke ich, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist bis jedes Unternehmen über Meditationsräume, Lunchtime-Yoga und eben auch Peaceful Mind Angebote zur Emotionsverarbeitung verfügt. Von Vorteil dabei wäre lediglich, die Mitarbeiter die Angebote freiwillig auswählen zu lassen und einen geschützten Raum – wie beispielsweise den durch Peaceful Mind und Gesa Vestri kreierten – zu bieten.“

Fazit: Mit den richtigen Inhouse-Angeboten zur Achtsamkeit und Emotionsverarbeitung kann eine deutlich höhere Mitarbeiter-Zufriedenheit erreicht werden, wodurch die Personalfluktuation sowie Fehltage abnehmen und der Gewinn, die Profitabilität und damit der Erfolg eines jeden Unternehmens maßgeblich gesteigert werden.

Gesa Vestri

Gesa Vestri (48), ­Gründerin der Peaceful Mind Schule ist Emotionsspezialistin und leitet mit ihrer 8-jährigen Erfahrung aus über 2.500 Einzel- und ­Gruppensessions alle Firmenworkshops und Seminare persönlich.
Infos: Peaceful Mind, ISO-zertifizierte Schule für ­Meditation, Transformation & Achtsamkeit.
Tel.: +49 (89) 44 40 95 56
Für Firmen: www.GesaVestri.de
Kundenstimmen: www.peacefulmind.de/andere-ueber-uns
Für Privatpersonen: www.peacefulmind.de

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar