Keep cool

0

Kleine Auszeit für mehr Gelassenheit

Mit dieser Übung kannst du in wenigen Minuten deinen Kopf leer machen und vermehrst Klarheit, Besonnenheit und Seelenruhe. Mit diesem Kundalini Yoga Mantra bringst du die fünf Elemente in Körper und Geist ins Gleichgewicht.
Dabei haben die Silben im Sanskrit folgende Bedeutung: SA – Geburt, TA – Leben, NA – Leben und MA – Wiedergeburt.

• Nimm dir ein paar Minuten Zeit und setze dich bequem hin.
• Schließe deine Augen und atme ein paarmal langsam ein und aus.
• Nun berühre mit dem Daumen der linken Hand den linken Zeigefinger und mit dem Daumen der rechten Hand den rechten Zeigefinger und sage dabei SA. Lass dir Zeit beim Aussprechen der Silben und dehne das »A« jeweils einige Sekunden.
• Berühre als Nächstes mit den Daumen die Mittelfinger und sage dabei TA.
• Nun führst du die Daumen an die Ringfinger und sagst dabei NA.
• Als Letztes berühren die Daumen die kleinen Finger und du sagst dabei MA.
• Wiederhole die Bewegungen mit den Worten insgesamt sechsmal.
• In den ersten beiden Runden sprichst du die Silben SA – TA – NA – MA laut aus.
• In Runde drei und vier sagst du die Silben ganz leise – mehr ein Flüstern.
• In den letzten beiden Runden denkst du die Silben nur noch.
• Wenn du diese kleine Auszeit gern verlängern möchtest, um die beruhigende Wirkung zu erhöhen, dann kannst du die Lautstärke laut – flüstern – denken – flüstern – laut abwechseln, oder du denkst in allen weiteren Runden die Silben.

Du kannst so viele Runden anschließen, wie du möchtest.

(aus: Patricia Küll, “Now! Am liebsten geht’s mir gut!”, Scorpio Verlag)

Share.

Hinterlass eine Antwort