Lebenskraft durch Pflanzensaft

Nicole Renneberg über ihren „saftigen“ Weg zu mehr Power im Alltag

Frische Pflanzensäfte machen glücklich und nicht nur das: Einmal die lebendige, kraftvolle Wirkung im Körper gespürt – sind sie sogar ein Suchtmittel und gehören somit eigentlich zu den natürlichen Dopingmitteln, mit denen man seine geistige und körperliche Leistungsfähigkeit innerhalb kürzester Zeit steigern kann. Ein frischer Saft ist ein enzymreiches Konzentrat aus reinem Zellsaft mit allen Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen. Dieses Konzentrat kann der Körper sehr schnell im Verdauungstrakt aufnehmen.

Wie ich zum Juice-Junkie geworden bin

Doch wie bin ich zum Juice-Junkie geworden? Als aufgrund der viralen Turbulenzen alle Restaurants schlossen, in meinem Bio-Supermarkt lange Schlangen bis zur Straße anwuchsen, es immer häufiger verschiedene Lebensmittel, wie zum Besipiel Mehl gar nicht mehr gab und wir gleichzeitig alle ins Home-Office verbannt wurden – da habe ich eine Familien-Koch­sendung ins Leben gerufen und sie „Dein Lieblingsrestaurant ist Deine Küche“ genannt. Hier stehe ich gemeinsam mit meinen Kindern vor der Kamera und versuche Menschen zu einem gesunden, bewussten Lebensstil zu bewegen, einem Lebensstil, der Spaß macht und auch mit Kindern zu Hause leicht umzusetzen ist. Ich startete mit dem Thema: „No Waste – was mache ich mit dem Saft-Trester“ – das ist das kleine Gemüse- und Obstwürstchen, das als Abfall aus dem Entsafter kommt und meist unachtsam entsorgt wird. Für meine Kochsendung habe ich mir dann noch Peter Dreverhoff in meine Küche eingeladen. Er ist Rohkost-Experte der Firma Keimling Naturkost, die als eine der ersten mit dem Thema „Rohkost und gesunde Rezepte“ gestartet ist. Peter Dreverhoff bringt in seinem Reisegepäck einen Slow-Juicer, einen Mixer und ein großes Dörrgerät mit.

Wohin mit dem ganzen Trester, der beim regelmäßigen Entsaften anfällt ?

In der ersten Sendung lerne ich, dass der Trester viele Ballaststoffe enthält, supergesund ist und sich einfach mit ein paar Handgriffen zu Kräckern, Kuchen, Gewürzpulver, Brot und Energie-Kugeln verarbeiten lässt. Die Kinder haben vor der Kamera Spaß und lernen viel über die gesundheitliche Wirkung von Saft und Trester. Und noch etwas passiert beim Trinken der bunten, frischen Pflanzensäfte: Eine Sucht beginnt, denn ich entdecke, dass ein Glas Saft meinen Körper und jede einzelne Zelle mit lebendigen Nährstoffen überschwemmt und mir ganz viel Power für den Tag gibt. Auch körperlich und mental bin ich gut in Balance und viel konzentrierter, was ich recht schnell merke. Die geballte Power aus Gemüse, Obst und Kräutern ist eine kraftvolle Medizin die das Immunsystem stärkt, und sogar vor chronisch-entzündlichen Erkrankungen, Haut- und Darmproblemen schützen kann.

Mehr Info rund um das Thema Pflanzensaft unter: www.keimling.de

Nicole Renneberg ist seit 20 Jahren Filmproduzentin, ganz aktuell Initiatorin und Moderatorin des ganzheitlichen Film-Online-Magazines
www.gesundheitslounge.de. Die Sendereihe „Dein Lieblings­restaurant ist Deine Küche“ und „No Waste – was mache ich mit dem Saft-Trester“ mit den ersten fünf Sendungen und gesunden Rohkost-Rezepten sind auf Nicole Rennebergs ganzheitlichem Film-Online-Magazin zu sehen.

Den ganzen Artikel finden Sie in unserer Ausgabe bewusster leben 4/2020

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar