Magische Rauhnächte

Die zwölf Rauhnächte waren seit jeher eine magische und mystische Zeit die für die zwölf Monate im neuen Jahr stehen. Die Schwellenzeit birgt eine feine Energie in Richtung Neubeginn, ganz natürlich, naturverbunden, einzigartig. Heike Ott vermittelt ein klares Verständnis vom Sinn der Rauhnächte und zeigt in ihrem exklusiven „Tagebuch im Buch“ auf, wie wertvoll diese alte Tradition in unserer heutigen Zeit ist.

Mit verständnisvollen Anleitungen führt sie detailliert durch die Zeit des Wandels hin zum bewussten Gestalten. Inspiriert durch tägliche Rituale wie dem Räuchern, Wünschen, Träumen, Selbstreflektion und Online-Mudra-Meditationen entsteht verantwortungsvoll und achtsam das eigene Drehbuch für das neue Jahr und das liegt in unseren eigenen Händen.
www.heikeottyoga.com

Heike Ott, Das Rauhnacht Tagebuch der neuen Zeit, 184 Seiten, 25 Euro, Herz Projekt Verlag

Diesen Artikel teilen

Weitere Beiträge

Hier bin ich richtig

Wie lange wir oft unterwegs sind, um das Glück des Ankommens zu erfahren! Doch allein für diesen Moment hat sich die Anstrengung gelohnt.

Lieben heißt verwundbar sein

Die buddhistische Sicht auf Beziehungsfragen kann uns die Augen öffnen. Sie geht davon aus, dass wir nur dann ans Ziel gelangen, wenn wir es nicht ansteuern. Dass wir Probleme in der Außenwelt nur lösen, wenn wir etwas in uns ändern.

So strick ich mir ein dickes Fell

Vielen Frauen geht das so: Sie wünschen sich, in schwierigen­ Situationen weniger empfindlich zu sein, robuster zu werden und öfter mal cool zu bleiben. Anke Precht kennt das aus eigener Erfahrung und weiß heute, wie …

Schreiben Sie einen Kommentar