Mehr Gelassenheit und Lebenskraft

Nicole Renneberg hat mit der Göthert-Methode einen neuen Zugang zu ihrem feinstofflichen Körper entdeckt

Wer möchte das nicht? Energiegeladen und voller Zuversicht durchs Leben gehen, kraftvoll und optimistisch in den Tag starten und abends zufrieden ins Bett hüpfen. Und das auch noch in so turbulenten und viralen Zeiten wie diesen, die uns mit ihren negativen Nachrichten täglich herausfordern. Die gute Botschaft lautet: Der Zustand, in dem alles geordnet ist und mühelos läuft, ist der natürliche Zustand. Ein Grund, warum wir ihn so selten spüren, ist, dass wir den Zugang zu unserem feinstofflichen Körper verloren haben. Die Realität des Feinstofflichen und die Auswirkungen auf unser Wohlbefinden sind nach wie vor weitgehend unbekannt. Wir pflegen unsere Haut, sorgen für glänzende Haare, entspannen beim Yoga und trainieren unsere Muskeln im Fitness Studio. Was aber ist mit unserem feinstofflichen Körper?

Die Realität des Feinstofflichen

Auf der Suche nach Methoden zur Selbstregulation und Stärkung des Immunsystems habe ich den Spezialisten für das Feinstoffliche Ronald Göthert entdeckt: Er erforscht seit Anfang der 1990-er Jahre die Zusammenhänge von Ursache und Wirkung im feinstofflichen Körper. Seine Mission besteht darin, so viele Menschen wie möglich mit ihrem vernachlässigten feinstofflichen Körper wieder bewusst zu verbinden. Damit wir unseren Körper ganzheitlich zu verstehen lernen, hat er unter dem Titel „Entdecke deinen Feinstoffkörper“ auch ein Buch dazu geschrieben. Ich denke, dass das ein spannendes Thema für meine Gesundheitssendung ist. Aber zuerst möchte ich natürlich alles selbst ausprobieren und verabrede mich deshalb mit ihm in seiner Praxis in Potsdam.

Ronald Göthert weiß, wie wir gegen den krankmachenden Stress und die Hektik des Alltags resistent werden

Im ganz normalen Alltag fühlen wir uns oft erschöpft und können vom ständigen Stress und unseren negativen Gedanken einfach nicht abschalten. In solchen Situationen haben wir den Zugang zu unserem Feinstoffkörper und der Kraft verloren, die er für uns bereithält.
Ronald Göthert weiß, wie wir gegen den krankmachenden Stress und die Hektik des Alltags resistent werden. Im Gespräch mit ihm erfahre ich, dass jedem von uns ein eigenes, optimal auf uns abgestimmtes Energiereservoir zur Verfügung steht, aus dem wir uns bedienen können. Viele in der „realen“, materiellen, grobstofflichen Welt wissen nichts darüber. Als sensitiver Mensch möchte ich aber meine eigenen Erfahrungen machen und so liege ich wenige Minuten nach unserem Erstgespräch auf einer Behandlungsliege, die Augen geschlossen.

Es fängt an zu kribbeln

Ganz schnell fängt es an zu kribbeln und eine angenehme Wärme strömt durch meinen ganzen Körper. Ein innerer tiefer Frieden und Zufriedenheit machen sich in mir breit. Ich vergesse Raum und Zeit und werde später nicht mehr sagen können, wie lange die Anwendung dauerte …

Ronald Göthert erforscht seit Anfang der 1990-er Jahre die ­Zusammenhänge der feinstoff­lichen Wirklichkeit in Bezug zum Menschen. Er entwickelte die Feinstoff­therapie nach der Göthert-Methode und die Anwendung von „Subtle Body Balance“, mit denen unser Feinstoffkörper von Verletzungen und Belastungen befreit werden kann. Er ist Autor des Buches Entdecke deinen Feinstoffkörper, das im Integral Verlag erschienen ist.

Unsere Autorin Nicole Renneberg ist seit 23 Jahren Filmproduzentin sowie Initiatorin und Moderatorin des ganz­heitlichen Film-Online-Magazines gesundheitslounge.de, auf dem sie persönlich aus ihrem Alltag heraus und zusammen mit vielen bekannten Gesundheitsexperten Tipps für ein gesundes, bewusstes und ganzheitliches Leben gibt.

Den ganzen Artikel finden Sie in unserer bewusster leben Ausgabe 6/2022

Diesen Artikel teilen

Weitere Beiträge

Wie uns Tiere helfen,
Krisen zu bewältigen

Ein achtsamer und liebevoller Umgang mit uns selbst stärkt unsere Gesundheit, das Selbstbewusstsein und auch die Beziehungen zu anderen Menschen. Die Psychologin Patrizia Collard zeigt, wie wir uns die heilsame Lebenseinstellung des achtsamen Selbstmitgefühls aneignen können.

Mein starker Rücken

Wir sitzen zu viel, verharren am Computer oft über Stunden in derselben Haltung, und selbst unsere Freizeitgestaltung findet häufig in einer einseitigen  Körperhaltung statt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Muskulatur trainieren. 

Schreiben Sie einen Kommentar