Natürlich schöne Haare

Sowohl äußerliche als auch innerliche Faktoren können die Kopfhaut und das Haar negativ beeinflussen. Doch es gibt viele pflanzliche Wirkstoffe, die unsere Mähne ohne Chemie gesund, füllig und glänzend machen. Erfahre hier, wie du natürlich schönes Haar bekommst.

Die Haare gelten neben der Haut als Spiegel der Seele. Emotionale Spannung, Stress und Ärger können die Gesundheit von Kopfhaut und Haarwurzeln beeinträchtigen. Geist und Körper, einschließlich der Haut, sind untrennbar miteinander verbunden. Befindet sich der Körper unter Stress, so schüttet er verstärkt bestimmte Neurotransmitter und andere Botenstoffe aus. Diese schädigen die Haarfollikel und der Haarausfall nimmt seinen Lauf.

Auch Schlafmangel kann sich auf die Kopfgesundheit auswirken. Wer längerfristig unter Stress leidet, neigt oft dazu, schlechtzu schlafen. Ständiges Grübeln raubt dir sprichwörtlich den Schlaf. Da sich die Haarwurzeln normalerweise in derNacht regenerieren, hemmt Schlaflosigkeit diese Erholungsphase und kann somit zu stressbedingtem Haarausfall führen. Es ist jedoch normal, jeden Tag etwa hundert Haarsträhnen zu verlieren und nicht beängstigend, dass sie unter der Dusche ausfallen. Wenn du jedoch eine merkliche Zunahme der Ausdünnung feststellst, könnte dies auf Stress zurückzuführen sein. Ein ausgeglichenes und zufriedenes Leben ist also neben einer ausgewogenen Ernährung eine Grundvoraussetzung für kräftiges Haar.

Unser Haar ist von Natur aus schön.

Damit unser Haar schön bleibt, brauchtes je nach seiner konstitutionellen Beschaffenheitdie richtige Pflege. Es kann zeitweilig zu Trockenheit oder zu einem fettigen und strähnigen Aussehen neigen, was durch eine Überproduktion der Talgdrüsen in der Kopfhaut verursacht wird. In diesem Fall muss man so sanft wie möglich eingreifen und den Zustand der Haare in die eine oder andere Richtung lenken.„Je größer der Verzicht, desto prachtvoller das Haar“, so könnte man in etwa alle Regeln der Haarwäsche zusammenfassen. Ein Verzicht auf Bleichen, Färben und synthetische Shampoos ist die beste Grundlage für schönes Haar. Doch was mache ich, wenn sie stumpf und matt wirken? Dann gönne ihnen eine Extraportion Pflege! Eine Spülung ist dafür bestens geeignet und sollte nach jeder Wäsche verwendet werden. Sie spendet dem Haar Feuchtigkeit, verleiht ihm Geschmeidigkeit und garantiert eine leichtere Kämmbarkeit.

Einfache Haarpflegetipps

Herkömmliche Haarkuren enthalten Duftstoffe, Konservierungsmittel und andere fragwürdige Inhaltsstoffe, die nicht immer gut für Gesundheit und Umwelt sind. Brennnessel und Birke sind hingegen bewährte Kräuterzusätze.Wir stellen dir einige natürliche Haarspülungen vor, die du bequem zu Hause vorbereiten kannst.

Den ganzen Beitrag finden Sie in unserer Ausgabe bewusster leben 5/2021

Diesen Artikel teilen

Weitere Beiträge

Selbsttest: Yellow-Head Classic

Tägliche Fehlhaltungen können zu Nacken- und schmerzhaften Spannungskopfschmerzen führen. Abhilfe soll der Yellow-Head Classic bringen. Ob und wie er hilft, will unsere Redakteurin Carolin Morio selbst herausfinden.

Schreiben Sie einen Kommentar