Ovin – Handgestrickte Mode

Warum handgestrickt? Meine Mutter zeigte mir diese „Kunst“, als ich noch ganz jung war. Seit meiner Kindheit hat mich dieses Hobby fast immer begleitet und fasziniert. Schon mit den ersten Maschen freue ich mich auf das Ergebnis und der Prozess selbst beruhigt mich wie eine Meditation. Ich produziere „one size“ Unikate in Form von Tüchern, Ponchos, Halsbinden, Plaids usw. und möchte mit meiner kleinen Werkstatt auch die Kampagne gegen die unethische Produktion der Fast Fashion Industrie unterstützen.
Wieso Merinowolle? Da ich seit meiner Jugend empfindliche Haut habe, kann ich gut beurteilen, welche Garne wirklich weich sind. Nach vielen Versuchen bin ich bei der wertvollen, weichen und warmen Merinowolle gelandet. Sie ist antibakteriell und reguliert auf natürliche Weise die Feuchtigkeit, sodass sie auch beim Sport oder Schwitzen getragen werden kann. Nur schafsfreundlich: Eine wichtige Rolle spielt für mich auch, dass die Wollproduzenten, mit denen ich zusammenarbeite, ausschließlich Wolle aus „NON-MULESED“-Zucht verarbeiten, das heißt, die Schafe leiden nicht unter dem schmerzhaften „Mules­ing“ und die Wolle verfügt über ein Öko-Tex Zertifikat.

Facebook: OvinByAngelika
Instagram: ovin_slovakia
www.ovin.sk/de


Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar