Power Posing

0

Sie möchten stärker und selbstbewusster wirken? Dann beginnen Sie Ihren Tag am besten mit diesen drei Power Posen. So integrieren Sie eine kraftvolle Körperhaltung in Ihren Alltag und überzeugen sich und andere durch Ihre Präsenz.

Power Posen sind Körperpositionen, die Stärke und Macht signalisieren. Popstars wie Mick Jagger und Lady Gaga, Spitzensportler wie Usain Bolt und Roger Federer – ja sogar der Papst beherrschen sie. Power Posing meint, dass man ganz bestimmte Körperhaltungen (Posen) bewusst einnimmt und sie so zur Entfaltung der eigenen Kraft nutzen kann. Dabei ist mit Kraft diejenige von innen gemeint, denn die äußere Haltung – also eine bestimmte Pose – wirkt eben auch auf unser Inneres. Und um die Entfaltung unserer inneren Kräfte geht es beim Power Posing.

Drei starke Power Posen

Auf dem dieser Ausgabe beiliegenden Poster haben wir drei starke Power Posen zusammengestellt. Hängen Sie das Poster an einer geeigneten Stelle in Ihrer Wohnung auf und versuchen sich mit diesen Körperhaltungen auf den Tag einzustimmen.

Probieren Sie sie also am besten täglichen aus:

1. Die Siegerpose

Stellen Sie sich vor, Sie hätten einen Weltrekord aufgestellt und recken die Arme im Siegestaumel nach oben. Wie viele Glückshormone in diesem Moment durch Ihren Körper strömen – Glück pur!

2. Die Königspose

Wer diese Körperhaltung einnimmt, steht meist leicht erhöht, blickt in sein Publikum, breitet die Arme aus, lässt sich feiern, signalisiert: Ich gehöre euch, ihr gehört mir!

3. Der Booster

Den gebeugten Arm mit geballter Faust nach unten ziehen ist eine äußerst kraftvolle Geste, die eine gelungene Leistung wie ein fettes Ausrufezeichen betont.

Hier sehen Sie unser Poster_“Power_Posing“

 

Buchtipp
Karin Albrecht
Power Posing
TRIAS Verlag, € 12,99

Share.

Hinterlass eine Antwort