Schlaue leben länger

Schlaue leben länger

Gibt es eine Relation zwischen Intilligenzquotienten und langer Lebensdauer? Oder umgekehrt: Sterben weniger intilligente Menschen früher als andere?

Die bisher größte Studie dieser Art bestätigt einen Zusammenhang zwischen Höhe des IQs im Kindesalter und der Lebensdauer. Je besser die in einem Intelligenztest erzielten Ergebnisse, um so geringer war etwa das Risiko, im laufe des Lebens an einer Erkrankung der Herzkranzgefäße, an einem Schlaganfall oder einer Atemwegsinfektion zu sterben.

Dieser Effekt beruhe vor allem darauf, dass intelligentere Menschen weniger rauchen und meist Berufe erfreifen, die weniger gewundheitsbelastend sind. Bekannt sei auch, dass Sie sich allgemein gesundheitsbewusster verhalten und beispielsweise mehr Sport treiben. Wer also nach einem langen Leben strebt, der sollte sich schon mal die Frage stellen: Bin ich eigentlich blöd?

 

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar