Singles reisen nie allein!

Der Markt für Alleinreisende gilt in Deutschland als stark wachsend: Immer mehr Frauen und Männer jeder Altersgruppe schließen sich Singlereisen an, um einzigartige Erlebnisse zu genießen und neue Bekanntschaften zu schließen. Otto Witten, Geschäftsführer des Singlereisen-Spezialisten Sunwave, prognostiziert auch für 2019 ein stabiles Wachstum.
Wurde das Alleinreisen vor Jahrzehnten noch mit einem Bann an den unliebsamen „Katzentisch“ assoziiert, hat dieses Denken mittlerweile eine Wende vollzogen. Acht von zehn Deutschen haben schon mindestens einen Solourlaub erlebt. „Der ­Singlereisen-Markt profitiert von dem starken Trend hin zum Ein-Personen-Haushalt“, bestätigt Otto Witten, der sich mit Sunwave seit 17 Jahren auf dieses Segment spezialisiert hat

„Fast alle Menschen, die in einem Alleinhaushalt leben, sind potenziell an Singlereisen interessiert“, weiß Witten. Sunwave erzielte trotz eines schwierigen Flugmarktes auch im vergangenen Jahr ein Wachstum von vier Prozent. „Diesen positiven Trend sehen wir auch für dieses Jahr.“ Alleinreisende zieht es dabei an die verschiedensten Orte: Vor allem Trips innerhalb der EU-Grenze sind gefragt. Zu den Trendzielen gehören insbesondere Italien (z.B. Sardinien, Toskana), Spanien (z.B. Andalusien, Kanarische Inseln) sowie Griechenland (z.B. Korfu, Kreta).
„Inhaltsstarke Reisen, egal ob kulturelle Rund-, Rad-, Wander- oder Fernreisen, sind weiterhin von Menschen ab 30 Jahren gefragt“, fügt er hinzu. Den meisten Teilnehmern geht es auf diesen Reisen weniger um Flirts oder die Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft, sondern eher darum, neue Bekanntschaften zu schließen und eine schöne Zeit mit netten Menschen zu verbringen. Witten setzt deshalb auch nicht auf das übliche Kennenlernen mit zwanghaften Spielaktionen. Stattdessen fügt der Veranstalter erlebnisreiche Programmpunkte aus Sport, Unterhaltung, Kultur und Kulinarischem so zusammen, dass die Gäste entsprechend ihres Alters automatisch ins Gespräch kommen. „Wir wollen eine Atmosphäre schaffen, in der sich die Singles wohlfühlen – sei es tagsüber bei Ausflügen oder abends beim romantischen Essen mit Sonnenuntergang“, sagt Witten und betont: „Man muss sich bei uns nicht näher kommen, aber man kann und darf.“

Auf organiserten Single-Reisen lernt man sympathische Menschen kennen

„Die eine Hälfte unserer Gäste möchte einen neuen Partner finden. Die andere nur unser Angebot als Einzelgast nutzen, um nicht allein zu sein“, sagt Witten. Bei wie vielen es gefunkt hat, erfasst der Veranstalter nicht. „Das ist Privatsphäre. Aber natürlich bekommen wir Rückmeldungen. Und so wissen wir, dass sich pro Reise im Schnitt ein Paar findet“, verrät der Geschäftsführer. Auch gäbe es bereits einige „Sunwave-Babys“.
„Gemeinsam mehr erleben“ lautet deshalb auch das Motto des Singlereisen-Spezialisten Sunwave, der solche Erlebnisse anbietet. Ob an einsamen Karibikstränden, auf bestens präparierten Pisten in Österreich oder auf interessanten Städtetrips durch Barcelona und Prag: Im Portfolio des Anbieters finden sich Die organisierten Touren halten dabei einen perfekten Mix aus Aktivitäten, Genuss und Wellness bereit – auf Verkupplungsspiele wird verzichtet, lediglich die Kommunikation zwischen den Teilnehmern wird dank vieler gemeinsamer Erlebnisse erleichtert. Die Einteilung in individuelle Altersgruppen sowie eine hohe Geschlechterparität sind dabei ebenfalls wichtige Faktoren für das Hamburger Unternehmen. Erst kürzlich veröffentlichte Sunwave zum Thema Singlereisen ein Reisemagazin, das die klassische Katalogdarstellung mit Storytelling kombiniert und zu Touren in über sechzig Zielländer enlädt.

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar