Sprachrohr der geistigen Welt

0

Seit 2010 verbindet die Plattform ZenOmLive Ratsuchende mit Experten aus den unterschiedlichen Themenbereichen. Ob Hellseher, Kartenleger, Astrologen oder Wahrsager. ZenOmLive ist die Anlaufstelle, wenn es darum geht, einen Blick in die Zukunft zu bekommen. Zu den absoluten Top-Expertinnen der Plattform gehört das Medium Kyria.

Mit über 200 spirituellen und qualifizierten Beratern zählt ZenOmlive zu den führenden Anbietern für professionelle Zukunftsdeutung. Wenn es um das Thema karmische Liebe und Dualseelen geht, dann zählt das Medium Kyria zu den absoluten Top-Expertinnen. Das bekannte Medium zeigte bereits eindrucksvoll einer breiten Öffentlichkeit ihre Fähigkeiten, als sie einige Male live im Fernsehen beraten hat. Kyria erfasst schnell die Hintergründe zu karmischen Begebenheiten, erklärt eindrucksvoll die Zusammenhänge der Dualseelenliebe und löst damit besondere Verstrickungen auf. Sie sieht nicht nur das, was kommt – Kyrias Steckenpferd ist die Lösung von Problematiken. Die zahlreichen Ratsuchenden, die Kyria täglich betreut, sind genug Anlass für uns, mal mit Kyria zu sprechen und sie zu ihrer Arbeit zu befragen:

Liebe Kyria, wie hast du zu deiner Medialität gefunden?
Mein Mann verstarb 2008, was meiner Spiritualität und Medialität einen ordentlichen Schub verpasste. Viele Jahre hatte ich meine Fähigkeiten unterdrückt. Nur im näheren Umfeld habe ich bis zum Tod meines Mannes beraten. Dabei gehen meine Fähigkeiten bereits in meine Kindheit zurück. Beispielsweise träumte ich schon als Achtjährige ein halbes Jahr lang immer wieder den Tod meiner Mutter voraus – was natürlich für ein Kind sehr belastend ist, noch dazu, wenn es dann auch tatsächlich so kommt. Selbst kleinere Ereignisse konnte ich im Voraus sehen. Auch meine telepathischen Fähigkeiten waren sehr ausgeprägt. Ich konnte mich beispielsweise mit Freunden verabreden, ohne mich abzusprechen. Wir schickten uns „Botschaften“ über einen „übersinnlichen Kanal“. Auch mit meinem später verstorbenen Mann konnte ich auf diese Art und Weise kommunizieren. Dies wurde in meinem Alltag zur Selbstverständlichkeit. Durch das tägliche Familienleben wurden mein Sehen und Kommuninizieren mit der geistigen Welt aber vernachlässigt. Und als mein Mann starb, wollte ich mich wieder auf diese „andere“ Welt konzentrieren.

Wie bist du zu deiner Arbeit als Beraterin gekommen?
Eine gute Freundin, selbst medial veranlagt, war immer wieder der Meinung, dass ich meine starken Fähigkeiten nicht unbeachtet lassen darf. Die Menschen bräuchten mich und es gäbe nicht viele mit so ausgeprägter Medialität. So kam ich im März 2014 zu ZenOmLive und lebte dort auf. Ich spürte, dass ich richtig bin und dass das der Platz ist, wo ich sein möchte. Sehr schnell fanden viele Ratsuchende zu mir und mir wurde klar, dass das Thema Dualseelen und karmische Liebe viele Menschen betrifft.

Wie muss man sich eine Beratung bei dir vorstellen?
Direkt bei der Begrüßung spüre ich schon die Energie, Emotion, den Schmerz und meistens auch schon das Thema. Was ich dann erfrage, ist der Vorname des Anrufers. Ich arbeite ohne Vorabinfos. Da ich durch die Energie der Stimme sofort Botschaften bekomme und eine Information des Ratsuchenden diese Schwingung eventuell stören würde. Ich möchte „unvoreingenommen“ in das Thema gehen. Es wird also als erstes die individuelle Thematik abgeklärt. Es sprudelt dann nur so aus mir heraus und ich gebe alle Infos, die ich erhalte. Meistens ist die Reaktion dann eine Mischung aus Staunen und Faszination. Ich erkläre, warum was so ist, wie es eben ist und erläutere die Hintergründe. Die Lösung gibt es dann direkt im Gespräch. Wer weiß, wie er was ändern kann, der kommt auch aus dem Stillstand.

Gibt es eine besondere Geschichte, an die du dich besonders gerne aus deiner Beratung erinnerst?
Eigentlich ist jede Beratung etwas Besonderes. Jeder Mensch ist individuell und einzigartig, so auch seine Geschichten. Beispielsweise habe ich eine Dame zwei Jahre lang begleitet. Sie steckte in einer schwierigen Situation mit einer Frau. Ich wusste, dass diese Liebe nicht halten würde.Es war mir klar, dass nochmal eine Veränderung kommen wird, eine große Veränderung, sowohl in der Liebe als auch im Beruf. Trotzdem dachte die Ratsuchende in dieser Zeit, glücklich zu sein. Nachdem ich dann ein Jahr nichts von ihr hörte, freute ich mich einfach über ihr, wie ich wusste, vorübergehendes Glück. Als sie sich dann doch wieder bei mir meldete, war es, als hätten wir nie aufgehört zu sprechen. Die Verbindung und Energie war wieder da. Ich spürte sofort, dass sich die von mir prophezeite große Veränderung erfüllt hatte, denn sie war mittlerweile seit über einem Jahr mit einem Mann zusammen und überglücklich. Sie wusste, dass ich es immer schon wusste, dachte aber damals, dass sich ihre Geschichte noch zum Positiven hin verändern würde. Sie dachte damals, mit dieser Frau das große Glück gefunden zu haben und konnte einfach nicht glauben, dass nochmal mehr kommen würde. Doch genauso kam es. Wie immer hatte die geistige Welt recht und ich durfte in voller Demut ihr Sprachrohr sein. Ich freue mich sehr, dass ich meine Gabe Menschen zur Verfügung stellen darf und bin glücklich und dankbar, so viele Menschen begleiten und beraten zu dürfen.

Share.

Hinterlass eine Antwort