Mehr leben, lieben & lachen

Bist du dir eigentlich darüber bewusst, was alles in dir steckt? Dass es dein Naturell ist, etwas zu erschaffen und der Welt zu schenken? Du hast eine große Kraft in dir. Wenn du sie aktivierst, kannst du dir ein Leben erschaffen, das dich wirklich erfüllt und glücklich macht.

Als Kind sind wir noch verbunden mit der Liebe und Kraft in uns selbst. Ist dir auch schon einmal aufgefallen, wie kleine Babys strahlen? Sie sind eins mit ihrer Umwelt, nehmen sich nicht als Individuum wahr. Diese Trennung sehen wir erst, wenn unser Ego entsteht. Als Kinder fühlen wir noch ganz frei. Wir haben noch nicht gelernt, Gefühle zu unterdrücken, sondern lassen sie fließen. Und das lässt uns immer wieder schnell in den Moment zurückkommen. Nach großer Wut folgt große Lebensfreude.

„Gefühle sind nur Besucher. Lass sie kommen, aber auch wieder gehen.“ Mooji

Leider verlernen wir im Laufe unseres Lebens, wie es geht, uns „richtig und gesund“ zu fühlen. Wir verlieren unsere innere Balance. Denn Gefühle sind Energie in Bewegung (energy in motion). Und diese Energie möchte fließen. Sie möchte nicht festgehalten und mit Gedanken aufgebauscht werden. Vielmehr möchte sie abfließen. Und wenn das nicht geschieht, wir unsere Gefühle runterschlucken oder wegdrängen, kann es sein, dass Energie blockiert wird und in unserem Körper bleibt. Ein Ungleichgewicht entsteht. Vielleicht empfinden wir diese Disbalance als innere Leere, Rastlosigkeit, Unzufriedenheit oder Gereiztheit. Diese Gefühle können Zeichen dafür sein, wieder mehr in uns hineinzuhören. Uns mit unseren seelischen Themen zu beschäftigen, emotionale Blockaden zu lösen und wieder mehr auf unser Herz zu hören. Doch: Wenn du dein Leben aus dem Herzen heraus gestalten würdest, wie würde es aussehen? Was würdest du tun, wenn die Liebe dein Wegweiser wäre?

Zum Weiterlesen:

Alexandra Molina, Mehr leben, mehr lieben, mehr lachen, Schirner Verlag, 12,95 Euro
Kartenset: Mehr leben, mehr lieben, mehr lachen – Das Kartenset, Schirner Verlag, 16,95 Euro

Den ganzen Artikel finden Sie in unserer Ausgabe bewusster leben 5/2020

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar