Vom Bad zur Wohlfühloase

Ein altes Haus und Nicole Rennebergs Wunsch nach einem neuen, nachhaltigen Bad.

Umweltfreundlich wie wir sind, haben wir selbst unseren „Schimmelsporen“ Raum zum Wachstum gegeben und dies monatelang. Damit war von einem Tag auf den nächsten Schluss – die Idee war geboren: Wir wollen unser altes Badezimmer sanieren, welches nicht nur designtechnisch in die Jahre gekommen ist: unmoderne Fliesen, alte Handwaschbecken, eine Duschkabine, deren schräge Schiebetür man beim Öffnen jedes Mal ausgehängt in der Hand hält. Die „Schrullen des Alltags“ hatten sich leider in unserem 8- m²-Bad über Jahre niedergelassen. Also nehmen wir unser altes Bad unter die Lupe, und schnell ist uns klar: Beim wohngesunden Sanieren geht es darum, möglichst auf alle Baustoffe zu verzichten, die die Raumluft belasten.

Wie saniert und modernisiert man ein altes Bad möglichst wohngesund und nachhaltig?

Das Vertrauen in die richtigen Produkte gibt uns das Sentinel Haus Institut, Europas größtes Bauverzeichnis für gesünderes Wohnen und Arbeiten, Bauen und Sanieren. Unser Ziel: In 24 Tagen soll das neue Bad fertig sein und da kommen ausschließlich Farben, Kleber, Spachtelmassen in Frage, die vom Sentinel Haus Institut geprüft sind.

Dann legen wir einfach los. Den Schauplatz „Badezimmer“ machen wir zum Film-Set und von nun an tummeln sich mit uns im Staub fast täglich Fliesenleger, Maler, Sanitärfachmänner und Marketingleiter auf 8 qm Fläche. Die alten Fliesen müssen von den Wänden und vom Boden runter. Dazu eignen sich als Werkzeug für das Abklopfen Hammer, Meißel und Bohrhammer. Wir bekommen also ordentlich „was auf die Ohren “ und auf einmal schmückt ein großer Bau-Container für den Bauschutt unseren Vorgarten. Überall Staub, Dreck, lautes Klopfen und Bohren.

Wir entdecken eine Silikatfarbe, die präventiv Schimmel verhindert und frei von gesundheitsschädlichen Lösungsmitteln ist. Die Farbe von Pronatur unterstützt die natürliche Regulierung der Luftfeuchtigkeit, die Wände können so wieder atmen und unser altes Schimmelproblem ist auch schon gelöst. Fliesen sind von Natur aus emissionsarm. Aber was ist mit dem Kleben, Verfugen, Abdichten, Grundieren und Spachteln? Unsere Entdeckung: Racofix liefert für das Bad ein komplettes DIY-System aus emissionsarmen zertifizierten Produkten zum wohngesunden Bauen. Die bauchemischen Produkte wie Fliesenkleber, Fugenmassen, Silikone und Co. belasten nicht länger unsere Badezimmerluft.

Es folgt eine intensive Zeit, in der Kellen und Pinsel geschwungen werden, teilweise geht es zu wie in einem „Taubenschlag“ – es werden Wände eingerissen, wieder neu aufgebaut, alte Fliesen fallen dem Hammer zum Opfer, Staubwolken vernebeln die Sicht, der Hund trinkt aus leeren Farbeimern und dann hat sich unser Sohn Paul auch noch den Arm beim Fußballspielen gebrochen

Nicole Renneberg ist seit 20 Jahren Filmproduzentin, ganz aktuell Initiatorin und Moderatorin des ganzheitlichen Film-Online-Magazines www.gesundheitslounge.de.
Hier geht’s zur Homestory “Vom alten Bad zur Wohlfühloase”

Den ganzen Artikel finden Sie in unserer Ausgabe bewusster leben 4/2021

Diesen Artikel teilen

Weitere Beiträge

Jetzt wird’s gemütlich

Wärme und Wohlbehagen: So lautet das Motto für die dritte Jahreszeit. Mit dem Modern Farmhouse-Style holen wir uns dieses Gefühl in die eigenen vier Wände.

Splish Splash

Durchschnittlich zwei Jahre unseres Lebens verbringen wir in der Badewanne. Zeit, diesem Raum mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Genau das tut Esther Judith Rech, Inhaberin des Labels Wasserheimat.

Schreiben Sie einen Kommentar