Well-Aging

Die Kunst, glücklich und gut zu altern: Nicole Renneberg möchte wissen, ob man den natürlichen Alterungsprozess verlangsamen kann, und was es mit dem Hype um Kollagen auf sich hat.

Kollagen ob als Drink, Skincare oder Pulver ist zur Zeit buchstäblich in aller Munde und soll einen unglaublichen Anti-Aging-Effekt haben. „Wie kann ich meine Strahlkraft auch im Alter bewahren – und was braucht der Körper eigentlich wirklich, um nach außen jugendlich auszusehen?“ ist die Frage, mit der sich viele Frauen beschäftigen.
Es ist völlig normal, dass die Haut mit den Jahren an Kraft und Halt verliert. Doch mit mehr Verständnis über zellabbauende Faktoren kann man dem Körper helfen, länger gesund, frisch und straff auszusehen. Unser Gesicht, die Haut, die Mimik und später auch die Falten sind „das Buch unseres Lebens“ und erzählen von den schönen Erlebnissen und Stunden und den herausfordernden, anstrengenden Zeiten, die wir erlebt haben. Das Zauberwort, das uns hilft, ein ganz neues Körpergefühl zu entwickeln heißt Well-Aging.

Was ist eigentlich das Geheimnis des „Well-Agings“?

Es ist die Kunst, seine innere Strahlkraft auch äußerlich sichtbar zu machen. In den Spiegel zu schauen und sich selbstbewusst, glücklich und schön zu fühlen. Egal, ob wir 30, 50 oder 70 Jahre alt sind. Für mich persönlich geht es zusätzlich darum „glücklich, entspannt und gesund“ älter zu werden. Und so bin ich durch meine Gesundheitssendung auf das Kollagenpulver Glow25 aufmerksam geworden und möchte wissen, warum Kollagen der körpereigene Jungbrunnen sein soll, der anscheinend zu einer besseren Haut und Glättung kleiner Fältchen führt. Im Eigenversuch trinke ich mittags in meinem Kaffee drei Monate lang Kollagen-Pulver. Vor dem Versuch möchte ich medizinisch natürlich wissen, was es mit dem wichtigen Protein auf sich hat, wann es abgebaut wird, was wir dagegen tun können und ob es auch bei Gelenkproblemen oder Arthrose helfen kann. Für Interviews besuche ich einige bekannte Ärzte wie Frau Dr. Mariam Omar in der Aesthetic Clinic Berlin und einen Orthopäden in seiner Privatpraxis für integrative Medizin.

Wofür braucht der Körper Kollagen?

Frau Dr. Omar erklärt mir, dass Kollagen das am häufigsten vorkommende Protein in Knochen, Muskeln, Haut und Sehnen ist und vom Körper von Natur aus selbst produziert wird. Doch diese Produktion lässt nach dem 25. Lebensjahr nach. Unsere Haut besteht aus mehreren Schichten. Die Epidermis ist die von außen sichtbare Hautschicht. Die Dermis ist die Hautschicht, die darunter liegt. Eine junge Dermis besteht zu 80 Prozent aus Kollagen, was die Haut fest und elastisch hält und sie frisch und jung aussehen lässt. Sie kann im Laufe des Lebens bis zu 30–80 Prozent Kollagen verlieren, und das sieht man dann auch äußerlich. Mit den Wechseljahren haben wir sogar nur noch die Hälfte des Kollagens im Körper.

Mein Selbstversuch

Doch zurück zu meinem Selbstversuch mit meinem Kollagen-Pulver Glow25 und dem sogenannten „Glow Coffee“ aus Kollagenpeptiden: Eigentlich bin ich mit meinem Aussehen ganz zufrieden und dankbar, dass ich die guten Gene von Mama und Papa geerbt habe. Allerdings entdecke auch ich ab und zu kleine Unebenheiten und merke, dass sich meine Haut natürlich mit 53 Jahren auch verändert. Angespornt durch meinen Selbstversuch landen nun täglich zwei Esslöffel Kollagen-Pulver in meinem Kaffee, den ich seit Jahren pur trinke. Das Kollagenpulver von Glow25 besticht durch eine innovative EasyMix-Technologie, die dafür sorgt, dass sich das Pulver schnell klumpenfrei auflöst und erstaunlich geschmacksneutral schmeckt. Nach ca. sechs Wochen stelle ich fest, dass meine Haut fester wird, sich besser durchfeuchtet anfühlt. Nach zwei Monaten kann ich persönlich für mich sagen, dass meine Haut irgendwie vitaler und frischer aussieht, auch kleine Dellen am Kinn werden glatter. Die Haare und Fingernägel werden fester.

Mein neues Körpergefühl

Ich mache regelmäßig Sport und ernähre mich gesund, habe jedoch jetzt zusätzlich deutlich mehr Energie im Alltag und meine Beine werden straffer. Gemeinsam mit einem gesunden Lebensstil ist Kollagen für mich der Baustein für mehr Vitalität und Jugendlichkeit und hilft mir, ein neues gutes Körpergefühl zu entwickeln.

Die Reportage “Well-Aging – Glücklich und gesund mit Kollagen?” ist auf www.gesundheitslounge.de zu sehen.

Diesen Artikel teilen

Weitere Beiträge

Entspannung in der Schwangerschaft

Durch die ungewohnte Belastung des Körpers sind Verspannungen besonders quälend. Regelmäßige Massagen können hier für Entspannung sorgen.

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar