Wie Du von einem Bewegenden Coaching profitierst

Viele Themen und Probleme, die im Rahmen eines Coaching-Prozesses geklärt werden sollen, erfordern von den Kunden, dass sie sich bewegen – in die eine oder die andere Richtung. Bei einem Bewegenden Coaching erfolgt der erste Schritt bereits dadurch, dass der Kunde aus seiner gewohnten Umgebung herauskommt.

In der Natur und während des Wanderns bieten sich eine Vielzahl von Perspektiven, die im übertragenen Sinne einen Weg hin zu Lösungen und Resultaten aufzeigen.

1. Abstand gewinnen: Es klingelt nicht permanent das Telefon, Du kommst nicht in Versuchung, immer wieder zu schauen, wer Dir denn jetzt noch ein E-Mail geschickt hat und es ist auch keine Störung durch Kollegen, Chefs, Kunden oder Besucher zu erwarten – kurz und gut: draußen bekommst Du den Kopf frei, um sich mit dem zu beschäftigen, was Dich wirklich bewegt.

2. Inne halten: Kreativität zu entwickeln, quer zu denken, Alternativen zu erarbeiten, Entwicklungspotentiale und Veränderungsmöglichkeiten zu finden hilft Dir dabei, den Raum für neue Möglichkeiten zu öffnen. Dabei unterstützen sowohl die Bewegung als auch die Natur den Prozess, Themen in Gang zu setzen. Die äußere Bewegung sorgt fast schon automatisch dafür, dass sich auch innerlich etwas bewegt.

3. Freiheit erkennen: Lerne, Dich selbst neu zu sehen und zu überraschen. Plötzlich sind es im wahrsten Sinne des Wortes, völlig neue Wege, die Du gehst. Die Natur und das, was Dir dort begegnet, bieten Dir neue Perspektiven und Sichtweisen auf Dein Thema.

Die Antworten auf quälende Fragen und ungelöste Probleme, sowie die Ergebnisse des Coaching-Prozesses werden möglicherweise unerwartet sein. Das ist nicht immer bequem, bisweilen nicht einmal angenehm, aber – wie Du sicher feststellen wirst – spannend, inspirierend und hilfreich.

Für alle, die die erstaunliche Wirkung von Natur- und bewegendem Coaching ausprobieren wollen: Im Netzwerk Bewegendes Coaching (www.bewegendes-coaching.de) haben sich bundesweit Coaches zusammengefunden, die Bewegung und Natur in die Arbeit mit ihren Kunden einbinden, um deren Entwicklungsprozesse zu unterstützen.

Heike Kreten-Lenz

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar