Vorschau Ausgabe 5/2018 und Sonderheft “Achtsam Sein”

Die große Jubiläumsausgabe
20 Jahre bewusster leben (erscheint 5.9.)

TITEL: Worauf es wirklich ankommt
Bewusster leben statt bewusstlos leben
Mit einem Gedanken fängt alles an. Wenn wir nicht großartig nachdenken, leben wir ein Leben, das uns einfach wiederfährt. Die Entscheidung bewusster zu leben, könnte die wichtigste Entscheidung im Leben werden. Was heißt eigentlich bewusster leben? Bewusster leben heißt die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Aber es heißt noch vieles mehr. Wir stellen die wichtigsten Voraussetzungen für ein bewusstes und erfüllendes Leben vor.

Einige Themen aus unserem Jubiläumsheft:

Barre-Training
Die Barre-Körperarbeit enthält Elemente aus dem klassischen Ballett, aus Pilates, Yoga und dem Faszientraining. Es ist eine abwechslungsreiche, kreative und effektive Bewegungspraxis. Wir zeigen Übungen, die Selbstsicherheit und ein sicheres Körpergefühl schenken - geeignet für jede Altersklasse auch ohne Vorkenntnisse .

DOSSIER: Grüne Mode
Ein nachhaltiger Konsum und Tierschutz fängt nicht erst bei der Ernährung an. Auch unsere Kleidung wird mit tierischen Materi-alien produziert. Viele Tiere werden allein zu diesem Zweck gezüchtet und getötet. Dabei gibt es mittlerweile sehr viele umwelt- und tierfreundliche Alternativen – und die sind richtig schick. Wir stellen einige davon vor.

Essen gegen das Vergessen
Aktuelle Studien belegen: Wer das Richtige isst, hat deutlich bessere Chancen, lange geistig leistungsfähig zu bleiben. Und je früher Sie damit anfangen, desto besser. Warum also das Gehirn nicht einfach fit kochen? Wir stellen die besten Ernährungstipps gegen das Vergessen zusammen und dazu einige praktische Rezeptvorschläge. Gesunden Appetit!

Stress ade!
Alle Welt spricht davon, doch immer weniger Menschen finden sie: innere Ruhe und Gelassenheit. Einer der Gründe ist, dass wir mit einem hypersensiblen Alarmsystem ausgestattet sind, das evolutionsbedingt keinen Standby-Modus kennt: die Amygdala – oder auch Angstzentrum genannt. Doch wir können unser Gehirn zur Gelassenheit erziehen. Wir zeigen, wie das geht.

SONDERHEFT "Achtsam Sein"
(erscheint 26.9.)

TITEL: Ganz bei mir
Jeder Augenblick kann dein Lehrer sein
Wir leben allzu oft nur in den Tag hinein, so als ob uns alle Zeit dieser Welt zur Verfügung stünde. Dabei verpassen wir viele unwiderbringliche Augenblicke und das Bewusstsein für die Schönheit des Moments. In allen Weisheitstraditionen gilt die Achtsamkeit als Ausgangspunkt für ein erfülltes Leben. Mit Achtsamkeit können wir wieder lernen, die Dinge des Alltags aufmerksamer wahrzunehmen. Wir widmen ein ganzes Heft einer Lebenseinstellung, die uns zu mehr Glück und Zufriedenheit verhilft.

Einige Themen aus unserem SONDERHEFT:

Achtsam leben
Gefragt nach den Grundlagen eines gelingenden Lebens, griff Zen-Meister Ikkyu einst zum Pinsel und malte drei Worte auf: „Achtsamkeit, Achtsamkeit, Achtsamkeit.“ 

Die Kraft der Stille
„Es gibt nirgends eine ruhigere und ungestörtere Stätte, zu der der Mensch flüchten könnte, als die eigene Seele. Gönne dir ständig also diese innere Einkehr und erneuere dich selbst“, sagte schon Marc Aurel. Es lohnt sich diese Stätte zu suchen. In den Zeiten von Facebook, Instagram, Twitter & Co haben wir die Fähigkeit zur Konzentration auf die Stille verlernt. Doch Kopf und Seele brauchen hin und wieder den Leerlauf, um sich neu zu sortieren. Wir zeigen, wie das geht.

10 Dinge, die jeder von Buddha lernen kann
Was ist eigentlich die Essenz der buddhistischen Lebensweisheit? Thomas Hohensee fasst sie auf die denkbar klarste Weise in zehn Punkten zusammen. Damit können wir wieder in die eigene Mitte finden und die kleinen und großen Stürme des Alltags gelassen meistern.

Meditieren hilft 
Der Unternehmer Russell Simmons verrät, wie wir durch Meditation gesund und
erfolgreich werden, denn erst durch die Erfahrung innerer Stille können wir unser ganzes Potenzial ausleben. Und dafür sind gerade mal 2 x 20 Minuten Meditation pro Tag nötig.

Ich atme ein – I­ch atme aus Das Geheimnis der Gelassenheit
Wir atmen täglich 22.000 Mal ein und aus. Das Atmen ist der Kern des achtsamen Lebens. Jeder bewusste Atemzug bringt uns unserem glücklichen Selbst näher. Der Meditationslehrer Danny Penman erklärt, wie wir unseren Atem für ein achtsameres Leben einsetzen können.

Entschleunigung
Ein Plädoyer für mehr Achtsamkeit und Langsamkeit im Alltag, die Rückbesinnung auf das Wesentliche und die Wiedererlangung unserer menschlichen Würde, denn ohne innere Ruhe,
ohne Muße und Zeit sind wir Getriebene in einem Hamsterrad.