5 Vorteile der Bambussocken

Trägst du immer Socken aus Baumwolle, Biobaumwolle oder recycelter Baumwolle? Baumwollsocken fühlen sich zweifellos weich an und sind angenehm zu tragen. Allerdings gibt es ein viel grüneres und nachhaltigeres Material auf dem Markt als Baumwolle – und zwar Bambus. Im Gegensatz zu anderen Sockenarten besitzen Bambussocken viele nützliche Eigenschaften. Dedoles-Socken bestehen aus hochwertigen, sicheren Materialien mit dem OEKO-TEX STANDARD 100-Zertifikat. Wir haben die wichtigsten nachfolgend für dich zusammengefasst.

Umweltfreundlich

Bambus ist eine mehrjährige Pflanze, die das ganze Jahr über keine besondere Pflege und Energie braucht. Er wächst extrem schnell, braucht weniger Wasser zum Wachsen und ist äußerst widerstandsfähig gegenüber Trockenheit. Bambus absorbiert Treibhausgase und produziert bis zu 35 % mehr Sauerstoff als die gleiche Fläche mit Bäumen. Für den Anbau von Bambus muss der Boden in keiner Weise verändert werden. Das Ökosystem des Bodens bleibt somit erhalten. Bambus bindet auch Stickstoff und reduziert so Wasserverschmutzung und Bodenerosion.

Kein Bedarf an Chemikalien

Interessant ist, dass Bambus das Wachstum anderer Pflanzen (Unkraut) in seiner Umgebung verhindert, weshalb er ohne den Einsatz von Herbiziden auskommt. Außerdem ist er äußerst widerstandsfähig gegenüber einer Vielzahl von Schädlingen und Krankheiten. Deshalb benötigt er auch keine Pestizide. Das gilt vor allem, wenn sie in Polykulturen angebaut werden. Beim Anbau von Bambus für die Faserproduktion muss nicht einmal gedüngt werden.

Es besitzt antibakterielle Eigenschaften

Der Verzicht auf Pestizide ist auch darauf zurückzuführen, dass Bambus eine natürliche antimikrobielle Verbindung namens Bamboo Kun enthält. Sie wehrt Schädlinge ab und schützt die Pflanzen vor Pilzkrankheiten. Gerade diese Eigenschaften zeichnen auch die Bambussocken aus Bambusfaser aus. Sie verhindern das Wachstum von Pilzen und Keimen und halten deine Füße gesund. Bambussocken sind auch für Allergiker die ideale Wahl!

Fühlt sich weicher auf deiner Haut an

Bambus gegen Baumwolle? Kleidung aus Bambus, einschließlich Socken, kann vier Mal mehr Wasser aufnehmen als Baumwolle. Bambus leitet das Wasser viel schneller von der Haut ab, wodurch Fußgeruch verhindert wird. Bambussocken besitzen außerdem thermoregulierende Eigenschaften ähnlich wie Seide. Sie halten deine Füße im Winter warm und im Sommer kühl. Außerdem fühlen sich seine Fasern viel weicher an und sammeln keine Fusseln.

Pflegeleicht

Bambussocken müssen nicht besonders gepflegt werden. Du kannst sie nicht nur von Hand, sondern auch in der Waschmaschine waschen. Achte jedoch vor der ersten Wäsche auf die Pflegesymbole auf den Etiketten, um sicherzugehen. Genieße den Komfort und die Langlebigkeit von Bambussocken. Du musst dir keine Gedanken mehr darüber machen, dass sie nach mehrmaligem Gebrauch Löcher bekommen. Darüber hinaus bleiben deine Füße den ganzen Tag lang frisch und sauber!

Diesen Artikel teilen

Weitere Beiträge

Wandtattos mit Yoga-Symbolen

Es macht sich eine neue Trend-Farbe bei vielen Einrichtungsfans breit: ­Kupfer. Wandtattoos in metallischer Kupfer-Optik sind wegen ihrer glänzenden Oberfläche immer ein Hingucker und lassen aktuell die Konkurrenz …

Bambus-Papiere

Umweltfreundliche Drogerieartikel nach dem Motto: „Nachhaltigkeit darf Komfort nicht ausschließen“

Schreiben Sie einen Kommentar