Acht gute Gründe für eine Auszeit

Ute Kranz ist Bloggerin, Autorin und leidenschaftlich Reisende. Seit fast zwanzig Jahren ist sie rund um den Globus unterwegs. Sie weiß, weshalb eine Auszeit Sinn macht und eine ganz besondere Zeit im Leben darstellt.

Es ist nun schon ein paar Jahre her, dass ich in Deutschland alle Zelte abgebrochen habe, um mich nur noch dem Reisen hingeben zu können. Freiheit in Reinform erleben und einfach nur noch das tun, wonach mir der Sinn steht – das war mein lang ersehnter Traum! Und wenn mich jetzt jemand fragt, wie dieses Jahr rückblickend war, kann ich mit einem Lächeln auf den Lippen und leuchtenden Augen sagen: Es war einfach atemberaubend und hat mein Leben in vielfacher Hinsicht bereichert. Aber warum eigentlich genau?

Es ist so, als würde man in ein Boot steigen

Plötzlich gibt es nur noch die Zeit und mich. Kein Druck mehr, kein Stress, kein lästiger Ballast auf den Schultern und kein „Ich muss unbedingt noch …“. Es ist so, als würde man in ein Boot steigen und sich dem Fluss hingeben, der einen in eine ungewisse Zukunft bringt. Alles ist in ständiger Veränderung und ich muss Vertrauen haben, dass mich das Boot über die ganze Zeit in jeder Phase sicher trägt und in die richtige Richtung treibt. Auf vier Erdteile hat es mich in zwölf Monaten verschlagen: Mit einem VW Camper Nordeuropa erkundet, in Ozeanien auf Kokospalmen geklettert, in Südostasien von der Mega-City in die wilde Natur geflüchtet, auf ­Kuba die leichte Art zu leben schätzen gelernt und am Ende in Mexiko auf einer kleinen karibischen Insel das Paradies kennengelernt. Eine unglaublich schöne und unvergessliche Zeit, in der es aber nicht nur um die räumliche Veränderung, sondern auch um die Reise nach Innen ging. Viele Fragen haben sich geklärt, dessen Antworten mein Leben ziemlich stark verändert haben.
Was kann also während einer Auszeit passieren? Worauf lässt man sich ein? Über viele Jahre hatte ich immer das Vorurteil, dass sich dadurch so viel verändern würde, dass ich nicht mehr in mein „normales“ Leben zurückfinden würde. Aber die Frage, ob das wirklich so schlimm wäre und ob es danach nicht vielleicht viel besser werden könnte, habe ich mir nie gestellt. Hier also acht Gründe, weshalb eine Auszeit nicht nur Sinn macht, sondern eine ganz besondere Zeit im Leben darstellen kann:

  1. Mach dir die schönste Zeit deines Lebens!

    Obwohl wir heute eigentlich alle Möglichkeiten haben, um unser Leben so schön wie möglich zu gestalten, sind viele Dinge tagtäglich doch immer gleich: Arbeiten, Einkaufen und eine mehr oder weniger auf Internet und Fernsehen konzentrierte Freizeitgestaltung. Wir sagen uns immer: „Genieße jeden Tag, als wenn es dein letzter wäre“, aber dieser Vorsatz ist im Alltag nur schwer bis nicht umsetzbar. Denn Fakt ist: Zum Leben braucht man Geld und dafür muss man wohl oder übel arbeiten. Somit sind für die meisten von uns fünf Tage der Woche bereits mit Arbeit belegt und das Wochenende wird nicht selten mit Verpflichtungen gefüllt, die wir innerhalb der Woche nicht geschafft haben. Und so verstreichen Tage, Wochen und Monate (wenn nicht sogar ­Jahre), ohne wirklich etwas erlebt oder aus seinem Leben gemacht zu haben. Wir versinken in Träumen und hoffen, dass sich diese irgendwann einmal erfüllen werden. Nur wann soll das geschehen, wenn wir es nicht selbst in die Hand nehmen?
    Wenn man sich erstmal zu einer Auszeit entschlossen hat, ist der größte Schritt schon vollbracht. Dann gilt es, nur noch zu handeln und alles zu regeln, um sich in die wunderbare Welt der Freiheit zu begeben. Egal, ob man alles im Vorfeld planen oder sich einfach treiben lassen möchte – sich aus den Fängen des Alltags zu begeben und jeden einzelnen Tag so zu gestalten, wie man ihn sich schon immer vorgestellt hat, ist etwas ganz Besonderes. Man fühlt sich wieder wie ein Schüler in der Ferienzeit, dem alle Tore für die perfekte Freizeitgestaltung offenstehen: Schlafen, so lange man möchte. Stundenlang in Cafés sitzen. Ohne Zeitdruck durch die Stadt bummeln. Bei schönem Wetter mit einem Buch im Park liegen. Bis tief in die Nacht Fernsehen gucken, weil man morgens nicht früh aufstehen muss. Oder sich leidenschaftlich in einem Hobby verlieren, für das man bisher nie genug Zeit hatte. All dies sind Dinge, die uns nicht nur eine hohe Lebensqualität bieten, sondern auch Herz und Kopf für neue Visionen und Ideen öffnen.

Ute  Kranz ist Kommunikationswirtin, mit Leidenschaft Reisende und ­Autorin. Im Juli 2014 hat sie ihren großen Traum wahr gemacht: Sie hat ihren stressigen Job gekündigt, ihre Wohnung aufgegeben und sich in eine ungewisse Zukunft voller Abenteuer in der weiten Welt gestürzt. Ziel ihres Ausstiegs war es, ihre Leidenschaft zu ihrem Beruf zu machen, was ihr inzwischen gelungen ist. Mittlerweile sind drei Bücher von bzw. mit ihr erschienen.

www.bravebird.de

Den ganzen Artikel finden Sie in unserer Ausgabe bewusster leben 1/2020

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar