Colorful Happiness

Beim Malen können wir mehr über uns selbst und unser Inneres erfahren. Yvonne Lamberty zeigt, wie wir dabei die „drei Musketiere des Herzens“ – Kreativität, Fantasie und Intuition – in uns erwecken können.

Kreativität ist eine Urkraft, die in uns allen steckt. Kreativität lässt dich zaubern, von einem Gedanken bis hin zur fertigen Erfindung oder Gestaltung. Es reicht eine einzige Flause im Kopf aus, der du Aufmerksamkeit schenkst und die dein Leben verändern kann.

Kreativität als Werkzeug für Veränderungen

Wenn du deine Kreativität förderst, entfachst du auch deinen Ideenreichtum für alle Bereiche im Leben. Kreativität ist eines der wirksamsten Werkzeuge für Veränderungen, die wir zur Verfügung haben, und kann dich positiv verändern und deine Welt transformieren. Im oftmals stressigen Alltag ist für die Kreativität zu wenig Platz. Aber wenn wir alle wieder mehr um die Urkraft, die in der Kreativität steckt, wüssten, dann würden wir ihr viel mehr Aufmerksamkeit schenken. Umso schöner, wenn du wieder etwas mehr Zeit dafür findest bzw. dir dafür nimmst. Sobald du etwas kreierst, setzt du eine Energie frei, die dich spüren lässt, dein Leben selbst bestimmen und gestalten zu können. Dieser Prozess stärkt deine Persönlichkeit, tut dir einfach gut und schenkt dir innere Freiheit.
Beim Malen hast du die Gelegenheit, genau das zu tun, worauf du gerade Lust hast. Die Farben und Formen liegen deiner gestalterischen Freiheit zugrunde und du kannst dein Bild so malen, wie du es möchtest. Genau dabei stärkst du auch deine Fantasie und erhältst einen besseren Zugang zu deiner Intuition. Wenn du dir in diesem Prozess achtsam begegnest, kannst du diese Zeit optimal für dich nutzen. Deine innere Stimme verrät dir während des Malens viel über dich und dein Innerstes. Wie sich das positiv auf all deine Lebensbereiche auswirkt, wirst du bestimmt bald merken.

Man kann Kreativität in zwei Arten unterscheiden:

1. Den kontrollierten Zugang zur Kreativität: Es wird etwas analytisch im Außen abgeschaut und gezielt kopiert. Verstand und Kopf sind mehr
involviert, kein persönlicher Ideenreichtum kommt hinzu.


2. Den inspirierten Zugang zur Kreativität: Verschiedenste Inspirationen von außen werden mit der inneren Quelle an Gefühlen und Erfahrungen ganz neu verknüpft. Die eigene Persönlichkeit fließt mit ein und man ist ganz individuell kreativ. Dies ist auch der Weg des intuitiven Malens. Hier malen dein Herz und deine Seele mit.


Wenn du den inspirierten Weg der Kreativität gehst, entdeckst du dich dabei viel mehr. Du bist im Dialog mit dem, was aus dir authentisch heraussprudeln möchte, deine Farben, deine Formen und dein Ideenreichtum. Lass dich beim intuitiven Malen darauf ein, was im Moment entsteht, und denke dir vorher nichts aus. Dann wird pure Lebensenergie in dir frei.
Mit dieser Schöpferkraft kannst du auch die Herausforderungen des Lebens viel besser meistern, indem du optimale Lösungen findest, sich so Blockaden auflösen und du wieder mehr Frieden und auch Lebensfreude in dir erweckst. Es bedarf mehr Mut diesen Zugang zu wählen, denn auf diesem Weg weißt du am Anfang nicht, wie dein Bild später aussehen wird. Manchmal wirst du nicht wissen, wie es weitergeht und dein Kopf möchte sich einschalten, um Sicherheit und Kontrolle zu bewahren. Aber wenn du weiter deinem Herzen folgst, achtsam hineinspürst, welche Farben und Formen du zum Ausdruck bringen möchtest, schenkt dein Bild dir im kreativen Prozess des Malens viele Weisheiten des Lebens.


Zum Weiterlesen:

Yvonne Lamberty, “Colorful Happiness”, EMF Verlag, 19,99 Euro

Den ganzen Artikel finden Sie in unserer Ausgabe bewusster leben 4/2020

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar