„Gänseblümchen schenken Zuversicht”

Karina Reichl alias „Fräulein Grün“ über die magischen Botschaften der Heilkräuter und warum uns ein Aufenthalt in der Natur so guttut.

Wussten Sie, dass das zarte Gänseblümchen eine wahre Powerpflanze ist, dass sie die Willenskraft und Vitalität stärkt? Dass Lavendelblüten gut gegen innere Unruhe und Schlafstörungen wirken? Oder dass Salbei und Kamille echte Stimmungsaufheller sind, die Leichtigkeit und Freude in jeden noch so stressigen Tag bringen können? Die Natur hält zahlreiche Schätze bereit, die uns helfen, seelische Verstimmungen wirksam zu lindern und wieder in die eigene Mitte zu finden. Wie wir sie nutzen können, zeigt die erfolgreiche Bloggerin und Autorin Karina Reichl in ihrem Buch „Fräulein Grüns Wohlfühl-Kräuter“.

Liebe Karina, du hast schon mehrere Bücher geschrieben. Warum hast du dich jetzt auf Kräuter als Seelentröster fokussiert?

Es ist erschreckend, wie viele Krankheitsbilder in den letzten Jahren stark zugenommen haben, die ihren Ursprung in einer überlasteten Psyche haben können: Angststörungen, Depressionen, Burn-out, Schlaflosigkeit, Migräne, psychische und psychosomatische Krankheiten. Wir alle kennen die ersten kleinen Anzeichen, wie Verspannungen, Gereiztheit oder Unlust, den Tag zu beginnen. Genau diesen kann man mit der Kräuterkraft begegnen. Gerade für unser psychisches und seelisches Wohlbefinden sind Wohlfühlkräuter unübertroffen, denn die Natur hält zahlreiche Schätze bereit, die uns helfen, seelische Verstimmungen wirksam zu lindern und wieder in die eigene Mitte zu
finden.

Worin liegt für dich die besondere Wirkung der Natur auf uns?

Jeder spürt es sofort: Bei einem Aufenthalt in der Natur verlangsamt sich der Atem und wird gleichmäßiger, die Gedanken ordnen sich, die Bewegungen werden ruhiger und sogar die Wahrnehmung verschärft sich. Das alles passiert bei einem Spaziergang in der Natur. Man muss dafür gar nicht viel machen, einfach nur rausgehen – und schon beginnt das Grün um einen herum zu wirken. Es ist die ‚natürlichste‘ Sache der Welt, dass uns die Natur mit ihrer Pflanzenwelt ein Gefühl des Wohlbehagens, der Geborgenheit und vor allem der Sicherheit schenkt. Denn: Wir sind Natur. Auch wenn wir das oft vergessen.

Was löst die Suche nach Kräutern in uns aus?

Stell dir vor, du suchst ein wildes Kraut wie den Löwenzahn. Du gehst auf eine wunderschöne Wiese, siehst einen Marienkäfer fliegen und hörst Vögel in den Bäumen singen. Dann entdeckst du Löwenzahnblätter. Schön in einer Rosette angeordnet und saftig grün. Genau diese Blätter werden heute noch im Salat landen. Wieder zuhause hat dich dein kleiner Ausflug verwandelt. Die Suche nach einer bestimmten Pflanze fokussiert dich und holt dich damit aus dem Alltagstrott. Das bringt dir Ruhe, Kraft und Erholung. Es bringt dich wieder näher an die Natur heran. So werden Kräuter zu Freunden deiner Seele.

Gibt es wissenschaftliche Beweise für die Wirkung von Kräutern?

In den 70er Jahren haben die Umweltpsychologen Rachel und Stephen Kaplan bewiesen, dass sowohl direkter als auch indirekter Kontakt zur Natur geistige Erschöpfung aufheben, unsere Konzentrationsfähigkeit wiederherstellen oder deutlich verbessern kann. Den Gegenpol zur gerichteten Aufmerksamkeit nennen die Kaplans spontane Aufmerksamkeit bzw. ‚Faszination‘. Wir Menschen sind am meisten fasziniert, wo ‚natürliche‘ Abwechslung passiert. Wenn du plötzlich einen Vogel singen hörst, Tierspuren entdeckst oder Düfte wahrnimmst ­– dann bist du fasziniert und genau das ist der Weg heraus aus der Erschöpfung.

Stimmt es, dass Momente in der Natur eine ganz besonders tiefe Entspannung bewirken?

Ja, in der Natur laden wir unsere Batterien auf, so dass wir für den Alltag und die Aufmerksamkeit, die dieser uns abverlangt, wieder gerüstet sind. Zeit in der Natur zu verbringen, das hat die Kaplan-Studie gezeigt, hat sogar einen größeren Effekt als bloße Entspannung. Sie ist gewissermaßen unsere Geheimwaffe für die Erlangung und den Erhalt seelischer Stabilität. Wenn du wieder viel Zeit draußen und mit Pflanzen und Heilkräutern verbringst, wirst du spüren, wie dein Energiepegel ansteigt, du zu dir kommst und deine Sinne aktiviert werden.

Karina Reichl war eine erfolgreiche, aber gestresste Medienfrau, bis sie eine Ausbildung in Traditioneller Europäischer Heilkunde (TEH) absolvierte. Seither beschäftigt sie sich intensiv mit Kräutern und Pflanzen und gibt ihr Wissen auf Seminaren und Kräuterwanderungen weiter. www.fräuleingrün.at

Zum Weiterlesen:
Karina Reichl, “Fräulein Grüns Wohlfühl-Kräuter”, Integral Verlag, 18 Euro

Das ganze Interview finden Sie in unserer Ausgabe bewusster leben 3/2021


Diesen Artikel teilen

Weitere Beiträge

Gesunder, erholsamer Schlaf

Wie wichtig ein gesunder Schlaf ist, das merke ich immer dann wenn ich ihn nicht bekomme. Über die Jahre habe ich mir daher eine gewisse Routine angewöhnt, die das gesamte Wohlbefinden deutlich hebt. Dazu zählen kleinere …

Riech dich schlank

Ätherische Öle können uns dabei unterstützen, auf natürliche Weise überflüssige Pfunde loszuwerden. Ganz ohne Fasten und Diäten. Maria L. Schasteen zeigt Ihnen, wie es geht.

Mental Health

Fühlen Sie sich müde, schlapp und ausgelaugt? Wir zeigen, wie Sie mit einfachen Übungen und kleinen Veränderungen im Alltag zu neuer Kraft finden.

Schreiben Sie einen Kommentar