Jetzt wird’s gemütlich

Wärme und Wohlbehagen: So lautet das Motto für die dritte Jahreszeit. Mit dem Modern Farmhouse-Style holen wir uns genau dieses Gefühl in die eigenen vier Wände.

Den Landhausstil oder auch Farmhouse Style gibt es schon seit den Anfängen des 18. Jahrhunderts. Bei Landhausstil denken manche an schwere Holzmöbel, Bauernmalereien und Karos. Doch weit gefehlt. Der Landhaustil ist abwechslungsreich, unperfekt und hat vor allem eins: ganz viel Herz. Denn kein anderer Wohnstil vermittelt so viel Gefühl und Gemütlichkeit. Beim Modern Farmhouse Style werden die klassischen Landhausmerkmale zudem mit modernen Elementen gemixt. Das macht den Stil auch alltagstauglich für alle, die in der Stadt vom Landleben träumen.

Warum der Modern Farmhouse Style gerade so aktuell ist wie nie? Weil wir uns wieder mehr auf das Zuhause besinnen. Weil wir es genießen, mit der Familie und mit Freunden um einen großen Esstisch zu sitzen, gemeinsam zu kochen und viel Zeit miteinander zu verbringen. Weil wir uns in unserem Zuhause sicher und geborgen fühlen wollen und es gut ist, das Unperfekte zuzulassen und es mit allen Sinnen zu genießen. Also, mixen wir für den Modern Farmhouse Style Landhausstilelemente mit dem Mid Century Style, dem Industrial Style oder dem Boho Style. Dabei ist alles erlaubt.

Naturmaterialien sind authentisch
In der heutigen, schnelllebigen Zeit sind wir stets auf der Suche nach Ruhepunkten. Und wo finden wir Ruhe besser als in der Natur? Der Farmhouse-Style lebt von natürlichen Materialien. So holen wir uns ein Stückchen Natürlichkeit in unser Zuhause. Elementar sind dabei Produkte aus Holz. Egal, ob es ein rustikaler Holztisch im Esszimmer, eine strukturierte Arbeitsplatte aus Eichenholz oder Accessoires aus Echtholz sind wie z.B. Kerzenständer, Schneidebretter oder Kisten: Holz in seiner ursprünglichen Form sorgt für Wärme und ist auch noch gesund fürs Raumklima. Wie wäre es zum Beispiel mit einem groben Holzschemel neben einem modernen Ledersessel? Im Herbst sorgt Kerzenlicht für mehr Gemütlichkeit. Kerzenständer aus Naturholz, ob mit rauer oder geschliffener Oberfläche bieten die perfekte Bühne dafür. Hier gilt: Gerne die Formen und Größen untereinander mischen und z.B. auf einem Tablett platzieren.


Geflochtene Korbmöbel wie Sessel oder Stühle aus Rattan lassen sich perfekt zu schweren Holztischen kombinieren und stehen mit ihrer Leichtigkeit in einem spannenden Kontrast. Körbe in jeglicher Form, Größe und Farbe sind übrigens ein weiteres Merkmal für den Farmhouse-Style. Darin lassen sich Decken, Kissen, Zeitungen und andere Kleinigkeiten hübsch verstauen. Sie finden ihren Platz sowohl im Wohnzimmer als auch im Flur oder in Regalen. Nicht nur ihre schöne Optik schmeichelt dem Zuhause, sie sind auch langlebig und bleiben stets in Mode.

Caroline Fiorilli ist Redakteurin und Innenraumgestalterin. Sie lebt für den „Modern Farmhouse Style“ und hat sich im Bereich Innenraumgestaltung auf den abwechslungsreichen und charmanten Stil spezialisiert. www.coastalsimplicity.com

Den ganzen Beitrag finden Sie in unserer Ausgabe bewusster leben 5/2021

Diesen Artikel teilen

Weitere Beiträge

Vom Bad zur Wohlfühloase

Ein altes Haus und Nicole Rennebergs Anleitung dazu, wie man ein altes Bad in eine neue, nachhaltige Wohlfühloase verwandelt.

Slow Living

Die Einrichtungsberaterin Freya Suhre gibt Tipps, wie wir unsere Wohnung zu einer Wohlfühloase machen.

Weniger Haben, mehr Sein

Warum das Ausmisten, Einräumen und Ordnung ­halten ein Akt der Achtsamkeit ist und warum uns das einfach nur guttut.

Schreiben Sie einen Kommentar