Raus aus der Schmerzhölle

Wie man Rückenprobleme aktiv in den Griff bekommen kann, das sollte der Orthopäde wissen. Am besten einer, der selbst Rücken hat. Wir haben einen gefunden.

Rücken ist schlimm, aber Bandscheibe ist die Hölle. Wenn es dich erwischt, überkommt dich nicht nur einmal das Gefühl, dass es vorbei sein könnte mit deinem schönen Leben. Du musst dich plötzlich an etwas Neues, Fieses und Hartnäckiges gewöhnen: Jede Bewegung tut so weh, dass du schreien könntest. Auch Orthopäden sind davor nicht geschützt – das hat „Revier-Doc“ Matthias Manke am eigenen Leib erfahren. Ein Bandscheibenvorfall mit Nervenwurzelreizung warf ihn aus der Bahn und katapultierte ihn auf die andere Seite der Behandlungsliege. Nach außen der starke Arzt, innen unterm Rückenpanzer der schmerzgeplagte Patient. Mit dem Wissen eines Mediziners, dem Optimismus eines echten Revierlers und dem Ehrgeiz eines Sportlers kämpfte er sich zurück. Heute ist Matthias Manke wieder schmerzfrei und hat über seine Erfahrungen ein Buch geschrieben.

Dr. Matthias Manke ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und führt in Bochum-Wattenscheid seine eigene Praxis. Er studierte an hochrangigen Wissenschafts- und Ausbildungsstätten und unterrichtet bis heute angehende Mediziner an der Ruhr-Universität Bochum. Er war Mannschaftsarzt auf Schalke und betreut Spitzensportler am Olympiastützpunkt NRW/Westfalen – von grazilen Turnerinnen bis zu kugelstoßenden Kraftpaketen. Sein Slogan „Wie das Revier so der Doc“ bringt es auf den Punkt: Matthias Manke ist ehrlich, direkt, humorvoll und nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, den Rücken zu retten und seine Patienten zur Bewegung zu motivieren. Kein Wunder, dass er auch ein gern gesehener Gast im Fernsehen, erfolgreicher Buchautor und gefragter Redner bei Patientenveranstaltungen ist.

Den ganzen Beitrag sowie Tipps und Übungen für einen gesunden Rücken finden Sie in unserer Ausgabe bewusster leben 4/2021

Zum Weiterlesen: Matthias Manke, “Wenn der Orthopäde Rücken hat”, ZS Verlag, 19,99 Euro

Diesen Artikel teilen

Weitere Beiträge

Hüpf mal wieder!

Hüpfen ist ein Bekenntnis zum Augenblick, zur Schönheit und Heiterkeit eines jeden Moments. Und: Im Hüpfen verbinden sich Himmel und Erde.

Schreiben Sie einen Kommentar