Wild Woman

Ganz Frau sein, im Hier und Jetzt: Viele Frauen sehnen sich danach, sich selbst mutiger, stimmiger und erfüllender zum Ausdruck zu bringen. Die Yogalehrerin und Soziologin Silke Gengenbach plädiert für ein neues, weibliches
Selbstverständnis in bewegten Zeiten.

Noch nie zuvor waren wir Frauen so frei, ehrgeizig, autonom und selbstbewusst wie heute. Wir sind auf der Überholspur des Lebens und geben Gas. Wir dürfen und können alles und wir tun es auch! Aber machen wir es auf die weibliche Art? Hören wir erst einmal auf uns selbst, was uns unser Gefühl sagt, und entscheiden wir dann, ob und wie wir etwas aus einer Freude und Lust tun, oder sind wir sofort zur Stelle und erfüllen gewissenhaft alle Aufgaben und unsere zum Teil überzogenen Ansprüche?
Es gibt ständig etwas zu tun, nie ist es genug. Dabei laufen wir Gefahr, uns mehr zu verausgaben, als dass wir uns erholen und entspannt in unserer weiblichen, sehr weichen und fließenden Kraft bleiben, in einem mühelosen, grandiosen „Flow“. Als Frauen haben wir einen ganz natürlichen Zugang zur nährenden, kreativen Energie, die uns schnell, geradezu magisch, auffüllen, regenerieren und in Balance bringen könnte. Aber häufig verhindern wir diese Anbindung, ohne es selbst zu bemerken.

Die wilde, weibliche Kraft ist in uns

Die wilde weibliche Kraft ist da, wir müssen sie nicht erst verzweifelt irgendwo suchen. Sie ist der Teil in uns, der uns weibliche Identität, Stärke, Vertrauen, ein Ankommen in uns selbst verleiht. Viele Ängste und Bemühungen um Sicherheit und Anerkennung lösen sich einfach auf, wenn wir mit unserer Weisheit verbunden sind und gelassen im Hier und Jetzt bleiben. Die weibliche Energie kommt so richtig ins Fließen, je wohler wir uns fühlen. Das weibliche Potenzial erschließen wir liebevoll, genüsslich und mit Spaß!

Zum Weiterlesen:

Silke Gengenbach, “Wilde Weiblichkeit: Lebendig, sinnlich, frei“, Integral Verlag, 20 Euro

Den ganzen Artikel finden Sie in unserer Ausgabe bewusster leben 4/2020

Diesen Artikel teilen

Schreiben Sie einen Kommentar